Harry und Meghans Sohn heißt Archie Harrison

Menschen / 08.05.2019 • 17:45 Uhr / 6 Minuten Lesezeit
 Herzogin Meghan und Prinz Harry präsentierten überglücklich ihren Sohn. Reuters
Herzogin Meghan und Prinz Harry präsentierten überglücklich ihren Sohn. Reuters

Der jüngste Spross der britischen Königsfamilie heißt Archie Harrison Mountbatten-Windsor. Das gaben Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) am Mittwoch auf Instagram bekannt. Überglücklich strahlend haben die beiden am Mittwoch erstmals ihren kleinen Sohn öffentlich präsentiert. Harry hielt den schlafenden Buben bei der Vorstellung auf Schloss Windsor liebevoll im Arm.

Die Elternschaft sei ein „Traum“, sagten die beiden. Archie ist das achte Urenkelkind von Königin Elizabeth II. (93), der siebente in der Thronfolge und der vierte Enkel von Prinz Charles. Das Baby war mit leichter Verspätung am Montag zur Welt gekommen.

„Er ist wirklich ruhig“, sagte Meghan zwei Tage nach der Geburt stolz über ihren tief schlafenden Sohn. „Es ist magisch, es ist total toll. Ich habe die zwei besten Kerle auf der Welt, ich bin wirklich glücklich“, sagte Meghan im Schloss Windsor vor Journalisten. Die Herzogin trug ein ärmelloses weißes Kleid, Harry einen grauen Anzug mit Krawatte. Das Baby hatte eine weiße Strickmütze auf und war in eine weiße Decke gehüllt. Somit blieb auch die Frage unbeantwortet, ob er Harrys rotes oder Meghans dunkles Haar geerbt hat. Harry vertröstete humorvoll die neugierigen Journalisten. Es hieße immer, dass sich das Aussehen von Babys in den ersten zwei Wochen stark ändere. Auch ihr Sohn habe sich seit seiner Geburt bereits verändert: „Er hat schon ein wenig Gesichtsbehaarung“.

Sie seien jedenfalls von ihrem „kleinen Bündel Glück“ begeistert, fügte der 34-Jährige hinzu. Seine drei Jahre ältere Frau ergänzte, sie hätten ganz besondere Tage verbracht. Ihr Baby sei „sehr ruhig“ und ausgesprochen „sanftmütig“. Die kleine Familie zeigte sich bestens gelaunt. Meghan schwärmte vom süßen Wesen ihres Sohnes. Er wisse nicht, von wem das Kind das habe, scherzte Harry. Das Paar bedankte sich für die Glückwünsche aus aller Welt. Auf die Frage, nach wem der Kleine komme, antwortete Meghan: „Wir versuchen, das noch herauszubekommen.“

Auch beim Fototermin bewiesen die beiden, dass sie ein modernes Paar sein wollen: Denn nicht Meghan, sondern Harry hielt den Buben im Arm. Die 37-Jährige streichelte dabei immer wieder ihrem Kind über den Kopf und ihrem Mann über den Arm. Am 19. Mai haben die beiden ihren ersten Hochzeitstag.

Nach dem kurzen Auftritt im Sankt-George-Saal, der nach Englands Schutzpatron benannt ist, wollten die frisch gebackenen Eltern ihr Baby Königin Elizabeth II. und deren Mann, Prinz Philip, vorstellen. Sie seien dem 97-Jährigen bereits auf dem Weg in den Saal begegnet, „das war nett“, berichtete Meghan. Sie freue sich schon auf die offizielle Vorstellung. In Windsor hält sich zurzeit auch Meghans Mutter aus Kalifornien auf, um die kleine Familie zu unterstützen.

Welchen Namen der Kleine hat, verriet das Paar nicht. Die Briten müssen sich offenbar weiter gedulden. Auch am Mittwoch blieb offen, welchen Namen und Titel „Baby Sussex“ bekommen wird. Es wäre nicht das erste Mal: Der Name von Harrys älterem Bruder William wurde erst nach einer Woche verkündet, bei ihrem Vater, Thronfolger Charles, dauerte es einen Monat. In der Zwischenzeit blühen die Wetten: Laut den Buchmachern zählen derzeit Alexander, James und Arthur zu den Favoriten.

„Baby Sussex“, wie der Bub bisher genannt wurde, war am Montag zur Welt gekommen. Der Royal wog bei der Geburt knapp 3,3 Kilogramm. Prinz Harry und seine Frau hatten schon im Vorfeld deutlich gemacht, dass sie die Geburt ihres ersten Kindes und die erste Zeit mit ihm zunächst für sich allein genießen wollten, ganz im Gegensatz zu Kate, der Frau von Harrys älterem Bruder William. Die 37-Jährige war im vergangenen Jahr nur Stunden nach der Geburt ihres dritten Kindes Prinz Louis perfekt zurechtgemacht auf den Stufen des Krankenhauses erschienen. Auch das machte Meghan anders. Statt sich und das Baby sofort den neugierigen Fans zu präsentieren, ließ sie Prinz Harry allein die frohe Botschaft verkünden – und auch das erst einige Stunden nach der Entbindung.

Der Bub steht an siebenter Stelle in der Thronfolge – direkt nach seinem Vater. Der jüngste Royal ist das achte Urenkelkind von Königin Elizabeth II. und der vierte Enkel von Prinz Charles. Der 70-jährige Thronfolger und seine Frau Camilla befinden sich derzeit auf Deutschlandreise. Nach Berlin und Leipzig besuchen sie ab Donnerstag München.

Prinz William scherzte am Dienstag bei einem offiziellen Termin, dass er seinen Bruder Harry nun als frisch gebackenen Vater in der Gesellschaft für Schlafmangel begrüße. William hat bereits drei Kinder: Louis (1), Charlotte (4) und George (5).