Gemeinde Lech stellt sich auf die Zukunft ein

30.06.2019 • 20:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Martin Hilti mit Ehefrau Renate Hilti. BMW Österreich
Martin Hilti mit Ehefrau Renate Hilti. BMW Österreich

Am Wochenende eröffnete die Gemeinde Lech in Kooperation mit BMW und der Vorarlberger Kraftwerke AG (VKW) die EU-weit erste vollelektrifizierte Garage. Die Rüfigarage direkt im Zentrum von Lech wurde zur „BMW i Green Garage“ umgebaut. Die Gemeinde will sich damit auf die Zukunft einstellen. In fünf Jahren sollen Elektroautos laut Prognosen an der Tagesordnung stehen und Benzinfahrzeuge damit in die Minderheit gerückt sein werden. Die Garage bietet Platz für 23 Elektroautos, der partiell auch kurzparkenden Benzinwagen zur Verfügung steht. Tourismus-Direktor Hermann Fercher, freute sich, die „Green Garage“ gemeinsam mit Marcel Kobald (VKW), Christian Morawa (BMW Österreich) und Marcus Hartmann (Sports Marketing and Brand Cooperations BMW) in Anwesenheit vieler Gäste, darunter auch Teilnehmer der Arlberg Classic Rally, feierlich zu eröffnen. Gekommen sind u.a. Gerhard Vonach (Vonach Marketing), Katrin Rosenmüller (BMW Projektleitung Sportmarketing und Marken Kooperationen) sowie Markus Kleissl (Golfclub Lech) und Hotelier Johannes Pfefferkorn.

Ulli mit Stefan Jochum (Gemeinde Lech und Rally Teilnehmer).

Ulli mit Stefan Jochum (Gemeinde Lech und Rally Teilnehmer).

Daniel Schäfer (Seacloud) und Dietmar Flatz (Brand Cooperations Lech Zürs Tourismus).

Daniel Schäfer (Seacloud) und Dietmar Flatz (Brand Cooperations Lech Zürs Tourismus).

Marcel Kobald (VKW), Christian Morawa (BMW Österr.), Marcus Hartmann (Sports Marketing and Brand Cooperations BMW), Tourismus-Dir. Hermann Fercher.
Marcel Kobald (VKW), Christian Morawa (BMW Österr.), Marcus Hartmann (Sports Marketing and Brand Cooperations BMW), Tourismus-Dir. Hermann Fercher.