Promis im blitzlicht

04.07.2019 • 19:26 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Von Berlin nach China ohne Geld

Berlin Musiker und Extremsportler Joey Kelly will mit seinem Sohn Luke von Berlin nach Peking reisen. Der 46-Jährige will die Strecke in einem 50 Jahre alten VW-Bus zurücklegen. Die Wahl des Transportmittels soll nicht die einzige Herausforderung auf der Reise sein. „Wir starten ohne Geld und ohne Essen. Das heißt, dass wir uns alles erarbeiten oder erbetteln müssen“, sagte Kelly laut „Stern TV“. Unter anderem soll das Geld mit dem Verkauf alter Fanartikel seiner Band The Kelly Family erlöst werden.

 

Ermittlungen gegen Wedel ziehen sich

München Die Ermittlungen gegen Dieter Wedel wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung dauern länger als von der Staatsanwaltschaft München I zunächst gedacht. Es seien noch Zeugenaussagen unter anderem im Ausland geplant, sagte Sprecherin Anne Leiding am Donnerstag. Danach habe der beschuldigte Regisseur Zeit, sich zu den Vorwürfen zu äußern. Eine ehemalige Schauspielerin wirft dem heute 76 Jahre alten Wedel vor, er habe sie im Sommer 1996 in einem Münchner Hotel zum Sex gezwungen.

 

„Satire hat keine Grenzen“

Köln Satire hat aus Sicht von „Emma“-Herausgeberin Alice Schwarzer keine Grenzen. „Und sie darf auch keine haben“, betonte sie anlässlich der Kritik an „Emma“-Hauscartoonistin Franziska Becker. Die überspitzte Wiedergabe der Realität sei nötig, um den Menschen die Augen zu öffnen. Die deutsch-türkische Bloggerin Sibel Schick hatte Becker der Diskriminierung Kopftuch tragender Musliminnen bezichtigt, die sie mit IS-Kämpferinnen gleichsetze. Hintergrund ist die Verleihung der Hedwig-Dohm-Urkunde des Journalistinnenbundes an Becker für ihr Lebenswerk.

 

Verzicht auf Twitter und Instagram

Berlin  Oliver Welke, Moderator der ZDF-“heute show“, kann auf Twitter und Instagram gut verzichten. Dem Internet misstraue er zwar nicht generell, aber es berge die Gefahr, sich permanent zu wichtig zu nehmen, sagte der 53-Jährige dem „journalist“.