Volles Haus bei Vernissage

Menschen / 12.07.2019 • 22:10 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Alois und Brigitte Galehr.
Alois und Brigitte Galehr.

Er gehört zu den ganz Großen der zeitgenössischen Kunst. Der deutsche Bildhauer Thomas Schütte ist mehrfacher documenta-Teilnehmer, seine Arbeiten werden in den wichtigsten Museen der Welt gezeigt und im Jahr 2021 widmet ihm das MOMA in New York eine große Retrospektive. In der Sommerausstellung im Kunsthaus Bregenz ist Schüttes Werk in seiner ganzen Vielseitigkeit zu erleben. Der Künstler zeigt Außenskulpturen, große Plastiken, Modelle, Drucke und Aquarelle. Am Freitagabend wurde die Ausstellung vor einem begeisterten Publikum mit gut 800 Besuchern eröffnet. Neben dem Künstler selbst konnte KUB-Direktor Thomas D. Trummer zahlreiche Gäste begrüßen. Darunter waren auch Landesrätin Barbara Schöbi-Fink, Bgm. Markus Linhart, Thomas Rieger und Jeannette Lam, Ulla Wiegand, Jane Hamlyn, Lluïsa Sarries Zgonc und Peter Freeman, Paulina Pobocha, Elke Rhomberg, Alwin Rohner, Marbod Fritsch, VN-Kolumnist Wolfgang Burtscher, Willi Meusburger und viele mehr. Die Ausstellung von Thomas Schütte ist noch bis zum 6. Oktober 2019 zu sehen.

KUB-Direktor Thomas D. Trummer neben „Großer Kopf mit Antennen“ von Thomas Schütte. Franc
KUB-Direktor Thomas D. Trummer neben „Großer Kopf mit Antennen“ von Thomas Schütte. Franc
Künstlerduo Tone Fink (l.) und Lothar Sonnweber.
Künstlerduo Tone Fink (l.) und Lothar Sonnweber.
Songül Erden Cosan (l.) und Beate Baumgartinger.
Songül Erden Cosan (l.) und Beate
Baumgartinger.
Ingrid (l.) und Alice Lingenhöle.
Ingrid (l.) und Alice
Lingenhöle.
Ursula und Klaus Kuhn.
Ursula und Klaus
Kuhn.