Promis im Blitzlicht

Menschen / 16.07.2019 • 22:33 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
In dem Interview sagte DeVito, dass er immer ein Außenseiter gewesen sei. AP
In dem Interview sagte DeVito, dass er immer ein Außenseiter gewesen sei. AP

Tintenfische an Wäscheklammern

Berlin Schauspieler Moritz Bleibtreu (47, „Lommbock“) hat mit einem Foto von Tintenfischen auf Instagram Tierfreunde auf die Palme gebracht. Er postete ein Bild mit zwei solchen Meerestieren, die – mit bunten Klammern befestigt – an einer Wäscheleine hängen, offensichtlich in südlichen Gefilden. Wer die Tintenfische aufgehängt hat, bleibt unklar. In den Kommentaren heißt es: „Das ist echt nicht cool“, „Widerlich“ oder „Wir Menschen sind scheisse“. Und: „Oktopusse hassen diesen Trick.“ Es gab allerdings auch andere Reaktionen von „Komische Unterhosen….“ bis „leeecker“.

 

Fuß-Geheimnis

Berlin Vor dem Sonnenuntergang, beim Bowling oder in Regenbogenfarben – Schauspieler Danny DeVito fotografiert gern seinen nackten rechten „Trollfuß“ und teilt die Bilder auf Twitter. „Bild“ hat der 74-Jährige nun verraten, was es damit auf sich hat: „Ich wusste nie, was ich twittern soll. Deshalb hab‘ ich immer meinen Fuß und meine große Zehe fotografiert.“ DeVito zählt heute zu den bekanntesten Schauspielern Hollywoods. In dem Interview sagte er, dass er immer ein Außenseiter gewesen sei.

 

Versuch, sparsam zu leben

Wien Der Filmstar Leonardo DiCaprio (44) geht nach eigenen Angaben vorsichtig mit Geld um. „Ich versuche, nicht übermäßig viel auszugeben. Ich versuche, mich auf die einfachen Dinge im Leben zu konzentrieren und die gut zu machen“, sagte der Schauspieler und Oscar-Preisträger („The Revenant – Der Rückkehrer“) der Tageszeitung „Krone“. Ihm sei immer bewusst gewesen, dass finanzielle Stabilität auch dafür sorge, dass er seine künstlerische Freiheit habe. „Darum gehe ich vorsichtig damit um.“ In Hollywood sei es besonders wichtig, zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein. „Es gibt Zeiten, da ist man sehr berühmt, und es gibt Zeiten, da ist man weniger angesagt. Da muss man durch.“ Der Hollywood-Star bekannte zudem, dass es besonders peinlich sei, bei einem Dreh den Text zu vergessen. „Das fühlt sich so an, als ob man als Kind in die Schule geht und nur die Unterhose anhat“, sagte DiCaprio. „Die Kamera, jeder im Studio beobachtet dich, und du kannst es einfach nicht bringen.“

 

„1A“-Flötenspiel

Berlin US-Rapper André 3000 dürfte Musikfans vor allem wegen seiner Gesangseinlagen und schrägen Outfits als Mitglied der Hip-Hop-Band OutKast („Ms. Jackson“) ein Begriff sein. Spätestens seit vergangener Woche ist klar: Der 44-Jährige ist auch ein guter Flötenspieler. Wie US-Medien berichteten, wurde der Musiker – bürgerlich: André Lauren Benjamin – seit Juni mehrmals dabei beobachtet, wie er in aller Öffentlichkeit auf dem Instrument ein Konzert gab.

DiCaprio versucht, sich auf die einfachen Dinge im Leben zu konzentrieren. AP
DiCaprio versucht, sich auf die einfachen Dinge im Leben zu konzentrieren. AP