Promis Im Blitzlicht

Menschen / 02.10.2019 • 22:27 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Juristische Schritte

London Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) fühlen sich durch eine „rücksichtslose Kampagne“ der britischen Boulevardpresse bedroht und gehen nun in die juristische Gegenoffensive. Die Klage, unter anderem wegen Missbrauchs privater Informationen, richte sich gegen die „Mail on Sunday“ und die Mutterfirma Associate Newspapers, teilte das Anwaltsbüro des Paares mit. Die Mediengruppe habe falsche und „vorsätzlich abfällige“ Berichte über Meghan geschrieben, wie auch über Prinz Harry. Auslöser war ein privater Brief Meghans, den die „Mail“ veröffentlicht und kommentiert hatte.

 

Rücktritt angekündigt

Los Angeles Nach den Vorwürfen mehrerer Frauen gegen Plácido Domingo wegen sexueller Belästigung, hat der 78-Jährige die Oper in Los Angeles verlassen. Er trete „schweren Herzens“ von seinem Posten als Leiter der Oper zurück und sage geplante Auftritte ab, hieß es in einer Mitteilung des Spaniers.