Hohe Anerkennung für Norbert Schwendinger

Menschen / 11.10.2019 • 22:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Snowboard-Ass Susi Moll (Polizei Lech) und Philipp Stadler (Kriminalamt).
Snowboard-Ass Susi Moll (Polizei Lech) und Philipp Stadler (Kriminalamt).

Zwar nicht schon lange ersehnt, doch wohlverdient trat der langjährige Morddezernatsleiter Norbert Schwendinger im August den Ruhestand an. Allerdings fungiert er auch in Zukunft als Vorarlberger Sektionsobmann der Vereinigung Kriminaldienst Österreich (VKLÖ), die am Donnerstag zu einem Vortrag des Gerichtsmediziners Walter Rabl in den J. J. Ender Saal in Mäder lud. Bei vollem Haus (rund 500 Besucher) überreichten die stellvertretenden Landespolizeidirektoren Walter Filzmaier und Gerhard Ellensohn sowie Michael Beyrer, Vizeleiter des Landeskriminalamtes, dem Ex-Chefermittler das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. Übrigens: Bei dem Event wurden 2000 Euro für die Initiative „Stunde des Herzens“ für krebskranke Kinder gespendet.

Altkriminalist Johann Poiger (l.) mit Jungkriminalist Mario Verunica.

Altkriminalist Johann Poiger (l.) mit Jungkriminalist Mario Verunica.

Ehrenakt hoher Exekutive: Gerhard Ellensohn, Michael Beyrer (v. l.) und Walter Filzmaier (r.) überreichten Norbert Schwendinger das Silberne Ehrenzeichen. VN/Sohm
Ehrenakt hoher Exekutive: Gerhard Ellensohn, Michael Beyrer (v. l.) und Walter Filzmaier (r.) überreichten Norbert Schwendinger das Silberne Ehrenzeichen. VN/Sohm