Promis im Blitzlicht

Menschen / 30.10.2019 • 22:31 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Prinz Harry und Herzogin Meghan gehen gegen die britische Boulevardpresse vor. rts
Prinz Harry und Herzogin Meghan gehen gegen die britische Boulevardpresse vor. rts

Viertes Kind

New York Latino-Sänger Ricky Martin (47) freut sich über sein viertes Kind. „Unser Sohn Renn Martin-Yosef wurde geboren“, schrieb Martin am Mittwoch auf Instagram. Dazu postete er ein Foto von sich, seinem Ehemann Jwan Yosef und dem Neugeborenen. Erst Anfang diesen Jahres hatte Martin die Geburt seiner Tochter Lucia verkündet. Vor elf Jahren waren die Zwillinge Matteo und Valentino zur Welt gekommen. Martin und der Künstler Yosef hatten sich 2016 kennengelernt, seit Jänner 2018 sind sie verheiratet.

 

Brillenträger des Jahres

Berlin Der „Let‘s Dance“- und Dschungelcamp-Moderator Daniel Hartwich (41) ist zum „Brillenträger des Jahres 2019“ gekürt worden. Das teilte das Kuratorium Gutes Sehen mit.

John Witherspoon verstorben

Los Angeles US-Schauspieler und Komiker John Witherspoon ist im Alter von 77 Jahren in Kalifornien gestorben. Das teilte seine Familie auf seinem Twitter-Account mit. „Er war eine Legende in der Unterhaltungsindustrie und eine Vaterfigur für alle, die ihn über die Jahre begleitet haben“, hieß es. Witherspoon begann seine Karriere als Stand-up-Komiker in den 1960ern. Bekannt wurde er vor allem durch seine Rolle als Ice Cubes mürrischer Vater in den „Friday“-Komödien.

 

Unterstützung aus der Politik

London Herzogin Meghan, die Ehefrau von Prinz Harry, hat in ihrem Kampf gegen britische Boulevardmedien Unterstützung aus der Politik bekommen. Trotz des Streits und Stresses um den Brexit fanden sich 72 weibliche Abgeordnete aller Parteien zusammen, die der Herzogin von Sussex (38) in einem offenen Brief ihre Solidarität versichern.