Großes Abschiedsfest für Norbert Loacker

Menschen / 15.11.2019 • 15:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
V. l.: Werner Posch, Manuela Auer, Norbert Loacker, Abgeordnete Elke Zimmermann, ÖGB-Vorsitzender Reinhard Stemmer und NR Reinhold Einwallner.  AME

Mit dem ÖGB-Vorsitzenden Norbert Loacker nahm ein Urgestein seinen Hut.

Koblach Ein Vierteljahrhundert lang hat der Götzner Norbert Loacker als Vorsitzender des Vorarlberger Gewerkschaftsbundes gewirkt. Viele Wegbegleiter des engagierten, bei Lehrlingswesen, Sonntagsarbeit, Pensionsraub und anderen für Arbeitnehmer entscheidenden Themen, wenn nötig durchaus streitbaren Interessenvertreters fanden sich zum Abschiedsfest in der Dorfmitte in Koblach ein. ÖGB-Landesgeschäftsführerin Manuela Auer hieß die Gäste willkommen und kündigte als ersten Programmpunkt einen Film von Mitarbeiter Philipp Vondrak an. Darin fanden sich neben Erinnerungen an Auftritte des Jubilars viele Grußworte. Persönlich ihre Wertschätzung ausgedrückt haben Würth-Konzernchef Robert Friedmann, Caritas-Chef Walter Schmolly, Lehrlingspapst Egon Blum, Klaus Begle von den Sonntagsdemos sowie vom ÖGB Wien Rainer Wimmer und Fritz Verzetnitsch. Zu den Gratulanten gehörten auch Bischof Benno Elbs und Russ-Preis-Trägerin Susanne Marosch und Andreas Wassner.

Johannes Rauch und Gabriele Sprickler-Falschlunger.
Johannes Rauch und Gabriele Sprickler-Falschlunger.

Rainer Wimmer (l.), Sabine Rudigier und Egon Blum. 
Rainer Wimmer (l.), Sabine Rudigier und Egon Blum. 

Karin und Monika Loacker sowie Bettina Heinzle.
Karin und Monika Loacker sowie Bettina Heinzle.