Schaurig-schöner Musikball

Menschen / 09.02.2020 • 22:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Markus Giesinger und Martina genossen das Flair.
Markus Giesinger und Martina genossen das Flair.

Mit schmissiger Musik von Thriller und Tanz der Vampire lud der Musikverein Harmonie Altach am Samstag zum traditionellen Musikball im ausverkauften KOM. Kapellmeister Clemens Fetz zelebrierte dabei sein musikalisches Debüt in Altach. Das bunte Showprogramm sowie schaurig-schöne Tanzeinlagen begeisterten Beucher wie Bürgermeister Gottfried Brändle oder Kiesspezialist Franz Kopf. Als Überraschung schwang Ruby the Raptor, ein lebensgroßer Dinosaurier, seine Tanzbeine. Durch das Programm führten die Skelette „Trötensepp“ (Matthias Märk) und „Paukenheini“ (Kilian Gächter). Das Publikum spendete bei der von Viola Scherrer und Vanessa Egle aufwendig einstudierten Mitternachtseinlage tosenden Applaus. Die Tombola erfreute die Ballgäste ebenso wie Manfred Pavlesic und seine Band 3-lagig, die für eine volle Tanzfläche bis in die frühen Morgenstunden sorgten, ehe in der als Gruft umgebauten Bar der Ausklang gefeiert wurde. Die Ballnacht genossen auch Stefanie Zechner mit Patenkind Nevio Fend, Alexander Semberger, Matthias Fenkart, Angelika und Heinz Spiegel sowie Gerlinde und Arno Scharler.

Elfi und Wilfried Böhler machten dem TSC Bregenz alle Ehre.
Elfi und Wilfried Böhler machten dem TSC Bregenz alle Ehre.
Ebenso auf dem Parkett sah man Bianca und Bernd Fend.
Ebenso auf dem Parkett sah man Bianca und Bernd Fend.
Andrea und Norbert Drexel hatten sichtlich Spaß.
Andrea und Norbert Drexel hatten sichtlich Spaß.
MVH Altach lud zum Ball: OM Christoph Märk mit Viola Scherrer, Vanessa Egle, Clemens Fetz und Michael Scherrer. Franc
MVH Altach lud zum Ball: OM Christoph Märk mit Viola Scherrer, Vanessa Egle, Clemens Fetz und Michael Scherrer. Franc