Promis im Blitzlicht

Menschen / 14.02.2020 • 22:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Muti und Mörtel

Wien Sie ist sozusagen der Ersatz vom Ersatz, Richard „Mörtel“ Lugner nennt sie aber schon jetzt einen „tollen Gast“: Die italienische Schauspielerin Ornella Muti (64, im Bild) wird den 87 Jahre alten Society-Löwen dieses Jahr zum Wiener Opernball begleiten. Eigentlich hatte Lugner mit Ex-Skistar Lindsey Vonn (35) den Ball besuchen wollen, doch die US-Amerikanerin gab ihm nur wenige Tage nach der Bekanntgabe einen Korb. Lugner hatte bei einer Pressekonferenz unter anderem ein Nacktfoto von ihr in die Kamera gehalten. Das gesellschaftliche Highlight steigt bereits am kommenden Donnerstag.

 

Prügel

Potsdam Modeschöpfer Wolfgang Joop hatte erst jahrelang keinen Kontakt zu seinem Vater – und machte dann nach dessen Rückkehr nach dem Zweiten Weltkrieg Erfahrungen mit Gewalt. Der Mann sei ihm zuerst fremd gewesen, erzählte der 75-Jährige in der ZDF-Talkshow von Markus Lanz (Donnerstag). „Dann rief er nach mir am nächsten Tag, und ich dachte, wieso, du bist fremd, ich kenne dich nicht, du hast dich nicht vorgestellt – ich komme nicht“, erinnerte sich der gebürtige Potsdamer an seine Rückkehr. Er sei erst am Abend wieder zurück nach Hause zu seinem Vater gekommen. „Da hat er mich geschnappt und hat mich über den Klavierstuhl gelegt und mit dem Gardinenstock so lange verprügelt, bis er brach.“

 

Trennung

Berlin Schlagersängerin Michelle (47, „Wer liebe lebt“) und ihr Manager Uwe Kanthak haben ihre Zusammenarbeit beendet. Der Trennung seien rein berufliche Ziele vorausgegangen und „ausdrücklich keine privaten Gründe“, teilte Michelle via Instagram mit. Wer Michelle künftig managen werde, solle noch bekannt gegeben werden.