Literatur und Rock ‘n‘ Roll

Menschen / 15.02.2020 • 11:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Reinhold "Nolde" Luger inmitten der Gamblers. <span class="copyright">FRANC</span>
Reinhold "Nolde" Luger inmitten der Gamblers. FRANC

Ein Abend für „Nolde“ im Dornbirner Spielboden.

Dornbirn Vorarlberg um 1970: Eine Gruppe junger Intellektueller formierte sich gegen das katholisch-konservative Klima im Land und setzte sich für ein Kulturangebot ein, das dem Interesse eines jungen, kritischen Publikums entsprach. Immer mittendrin: Grafiker Reinhold „Nolde“ Luger. Er war Mitveranstalter des Flint-Festivals (1970/71) oder der Bregenzer Randspiele (1972-1976) und lieferte stets die passenden Drucksorten mit. Anhand des grafischen Werks von Luger erzählt das Vorarlberg Museum in der aktuellen Sonderausstellung das Lebenswerk des Grafikers und der Spielboden, dessen Gründungsmitglied Luger war, richtete gestern ein Fest für Nolde aus – mit Freunden und Weggefährten der damaligen Zeit, mit Michael Köhlmeier, Günther Sohm, Gerty Sedlmayr, Tony Heidegger und mit den Gamblers, Vorarlbergs erster Rockband.

Dagmar Ullmann-Bautz und Tone Fink fanden es lässig.
Dagmar Ullmann-Bautz und Tone Fink fanden es lässig.
Pia Nussbichler (KUB) und Eva Ramsauer (Rupp Food) genossen den Abend.
Pia Nussbichler (KUB) und Eva Ramsauer (Rupp Food) genossen den Abend.
Harald Dünser und Ekkehard Bechtold sind echte "Nolde"-Fans.
Harald Dünser und Ekkehard Bechtold sind echte "Nolde"-Fans.