promis im Blitzlicht

Menschen / 03.11.2020 • 22:17 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Bei Instagram hat sich der Schlagerstar zurückgemeldet. APA
Bei Instagram hat sich der Schlagerstar zurückgemeldet. APA

Dana wieder bei Til Schweiger eingezogen

Hamburg Schauspieler und Regisseur Til Schweiger (56) und seine Ex-Frau Dana Schweiger wohnen wieder zusammen. Wegen der Corona-Pandemie hatte die 52-Jährige gemeinsam mit Tochter Emma (18) ihr Haus in Malibu verlassen und ist seitdem in Hamburg gestrandet. „Emma und ich sind seit Ende Juli in Hamburg. Wir wohnen gerade im „Hotel Til“ und sind froh, wieder zu Hause zu sein“, sagte sie der „Bild“-Zeitung. Von einem Aufflammen der alten Liebe könne aber keine Rede sein. „Wir hatten immer schon ein Gästezimmer in unseren Häusern füreinander. Til und ich sind nicht perfekt, aber geben unser Bestes, uns gegenseitig zu respektieren. Es läuft super!“, so die Amerikanerin.

 

Nackt-PR für Telegram-Kanal

Köln Satiriker Jan Böhmermann (39) hat in einem kurzen Video auf seinem neuen Telegram-Kanal dafür geworben, ihm beim umstrittenen Messengerdienst zu folgen. In der Nacht zu Dienstag veröffentlichte der Entertainer den Clip, in dem er nackt in einem Zimmer steht und erklärt: „Ich habe mich dafür entschieden, endlich meine Maske der vergangenen Jahre fallenzulassen und euch die Informationen zukommen zu lassen, die ihr begreifen müsst.“ Damit spielte er offensichtlich auf Verschwörungstheoretiker an, die zuletzt immer wieder bei Telegram gegen die Corona-Maßnahmen Stellung bezogen hatten.

 

Wendler: „Ich bin kein Corona-Leugner“

BErlin Schlagersänger Michael Wendler hat zu seinen umstrittenen Corona-Äußerungen Stellung genommen. „Ich bin überhaupt gar kein Verschwörungstheoretiker oder Corona-Leugner“, sagte der 48-Jährige in einem Video in einer Instagram-Story. „Nein, ich kann euch hier und jetzt sagen: Das Coronavirus gibt es. (…) Aber ihr könnt mich auf jeden Fall ein Corona-Realist nennen oder auch ein Pandemie-Maßnahmen-Skeptiker, aber mit Sicherheit bin ich kein Aluhutträger oder Verschwörungstheoretiker.“ Seinen Vorwurf gegen RTL, der Sender sei wie andere Medien gleichgeschaltet, nahm er zurück und entschuldigte sich.

 

Cardi B zog Scheidungsantrag zurück

georgia US-Rapperin Cardi B („WAP“) will ihrer Ehe mit dem Musiker Offset offenbar eine weitere Chance geben. Mitte September hatte die 28-Jährige nach drei Jahren Ehe die Scheidung eingereicht, nun zog sie den Antrag zurück, wie US-Medien am Montag berichteten. Laut Gerichtsunterlagen im Bezirk Fulton County (US-Staat Georgia) hat der zuständige Richter das Verfahren eingestellt. Im Juli 2018 kam Tochter Kulture Kiari Cephus zur Welt. Im Dezember 2018 trennte sich das Paar, raufte sich aber wieder zusammen. Danach machten sie mit ihrer turbulenten Beziehung immer wieder Schlagzeilen. Auch Gerüchte über zahlreiche Affären Offsets rissen nicht ab. Dem US-Magazin „People“ zufolge hatte Cardi B ihre Ehe in dem Scheidungsantrag als „unwiederbringlich kaputt“ bezeichnet.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.