Vom Zauber eines schönen Wortes

Menschen / 27.07.2021 • 22:39 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Vom Zauber eines schönen Wortes

„Was ist das schönste Wort in einer anderen Sprache und was verbinden Sie damit?” Die VN haben nachgefragt.

Vom Zauber eines schönen Wortes
Vom Zauber eines schönen Wortes
Vom Zauber eines schönen Wortes

„Bella Italia“ als lieb gewonnener Ausdruck

„Bella Italia“ ist das schönste Wort für Bengodi-Geschäftsführer und -Eigentümer Dieter Schönenberger-Wohlgenannt „Genauso, wie die Anfänge in meinem Wein-und Feinkostgeschäft in Feldkirch, nimmt auch meine Liebe zu Italien in meiner Kindheit ihren Lauf. Urlaube in Jesolo, am Gardasee und Amalfi sind mir ebenso in Erinnerung wie ein Foto mit Bezug zu dem Heimatland von Lucio Dalla und Dino Zoff. Bis heute ist meine Liebe und die Verbindung zu „Bella Italia“ aufrecht.“

„Brilanza“ für Köttler ein magisches Wort.

Sängerin, Künstlerin und Vocalcoach Waltraud Köttler findet das Wort „BRILANZA“ besonders magisch. „Es ist eine eigene Wortschöpfung für den Titel eines Songs und eines meiner Alben. Es klingt vertraut, erinnert an brillant – auf Portugiesisch „brilhante“. Lasse ich mir dieses Wort über die Zunge rollen fühle ich sofort den Flair von Strand und Meer, von auf der Reise sein, barfuß im Sand gehen, Wärme auf der Haut. Ein strahlendes, brillantes, farbenreiches sinnliches Sein – Eintauchen in den Augenblick“ 

Ein türkisches Wort für Regen.

Für Birgit Sprenger vom Kulturverein MERHABA ist „Yağmur“ das schönste Wort in einer anderen Sprache „Das G in Yağmur wird nicht gesprochen, es ist ein stummes G. Yağmur heißt Regen. Im Türkischen gibt es mindestens zwanzig Wörter für Regen. Mir zeigte sich in Istanbul einmal ein vollständiger doppelter Regenbogen, der sich über den Bosporus vom asiatischen Teil der Stadt zum europäischen Teil spannte“, erzählt die Bludenzer Gymnasialprofessorin. Sie arbeitete drei Jahre als Lehrerin in Istanbul.