Theatererlebnis im Schulhof

Menschen / 30.07.2021 • 22:22 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Paul Bianchini (l.) sowie Thomas Welte und Kerstin Resch.
Paul Bianchini (l.) sowie Thomas Welte und Kerstin Resch.

Mit der Eigenproduktion „Die Puppenmacherin“ lieferte das „Ensemble X“ den Auftakt für das Theaterfestival „Poligonale“ in Hohenems. Zusammen mit dem künftigen Literaturhaus Vorarlberg bestreiten die Künstler einen Theatersommer mit Gastspielen und Workshops. Das von Autor und Regisseur Thomas Welte zusammen mit Pan Sella, Katrin Jaehne, Christopher Lübeck, Christiane Beini, Philip Butz, Kerstin Köck Resch, Paul Bianchini und Heidi Salmhofer realisierte Stück gilt denn auch als spannend. Die Premiere hatten rund 70 Gäste besucht, darunter Margot Böckle-Bianchini, Künstler Roland Adlassnigg, Thomas Hassler sowie Stefan Bösch und Karl-Heinz Resch.

Architekt Dieter Klammer und Claudia vom Jüdischen Museum.
Architekt Dieter Klammer und Claudia vom Jüdischen Museum.
Günter und Hildegund Linder (l.) mit Stadrat Gerhard Stoppel.
Günter und Hildegund Linder (l.) mit Stadrat Gerhard Stoppel.
Theatermacher Pan Sell (l.) sowie Katrin Jaehne und Christopher Lübeck im Hof der Hohenemser Volksschule Markt. AME
Theatermacher Pan Sell (l.) sowie Katrin Jaehne und Christopher Lübeck im Hof der Hohenemser Volksschule Markt. AME