Mila Davari aus Götzis startet als Sängerin durch

Menschen / 21.11.2021 • 14:00 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Mila Davari aus Götzis startet als Sängerin durch
Mila Davari ist es gewohnt vor der Kamera zu stehen.

Die Götznerin schreibt bereits an neuen Songs. Ihr Ziel: “Gute Laune zu verbreiten.”

Götzis Schon seit ihrer Kindheit gehören Musik und Tanz zu ihren großen Leidenschaften. Mit der Öffentlichkeit geteilt hat sie das lange Zeit aber nicht. “Singen war nur ein Hobby von mir, weil ich bis zu meinem 19. Lebensjahr gar nicht wusste, dass ich das überhaupt kann”, erzählt Kamilla Chromik mit einem Schmunzeln. “Niemand weiß woher das kommt, da niemand in meiner Familie etwas mit Musik am Hut hat.” Vor rund eineinhalb Jahren hat sich die gebürtige Polin, die an der Fachhochschule in Dornbirn Intermedia studiert hat, dazu entschlossen, sich intensiver der Musik zu widmen und Gesangsunterricht zu nehmen. Gemeinsam mit einem Produzentenduo veröffentlichte sie schließlich unter dem Künstlernamen Mila Davari ihre erste Single “Dance Till We Die”. Ihr Genre: Die Elektronische Tanzmusik. “Mir ist es wichtig, mit meinen Songs gute Laune zu vermitteln. Die Zuhörer sollen Spaß haben, wenn sie meine Musik hören”, betont die Götznerin.

Gute Laune versprüht auch ihr Dance-Cover des 80er-Jahre-Hits “Maniac” aus dem Film Flashback, den schon zahlreiche Radiostationen in ihr Programm aufgenommen haben und auf YouTube innerhalb kürzester Zeit über 100.000 Mal aufgerufen wurde. “Der 80er-Jahre-Hit gehört zu meinen absoluten Lieblingssongs”, betont sie.

In ihren zukünftigen Songs möchte sich Mila Davari erstmals auch von ihrer privaten Seite zeigen. “Bislang habe ich meine eigenen Gefühle lieber versteckt. Jetzt habe ich mir vorgenommen, mich auch musikalisch ein bisschen mehr zu öffnen und über mich zu erzählen”, verrät sie. Aktuell schreibt die 25-Jährige an neuen Songs. “Mit dem Coronalockdown, wird es wohl wieder etwas dauern, bis ich ins Tonstudio gehen kann”, bedauert die ausgebildete Mediendesignerin. Ihr größter Traum: Ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen. “Das Singen erfüllt mich, damit möchte ich mich jeden Tag beschäftigen. Beim Singen vergisst man die Welt für einen kurzen Augenblick. Dasselbe wünsche ich mir auch für mein Publikum.”

Im Rampenlicht zu stehen ist für die Sängerin ein gewohntes Gefühl. “Ich war früher schon als Model tätig und bin für ein Vorarlberger Filmprojekt vor der Kamera gestanden”, berichtet sie. Auch als Influencerin hat sich Mila Davari einen Namen gemacht. 20.000 Abonnenten folgen der Sängerin auf Instagram. “Inzwischen beschäftige mich aber ausschließlich mit der Musik. Für etwas anderes habe ich keine Zeit mehr.”

Während dem Lockdown wird die Musikerin auch wieder mehr Zeit für ihre anderen Hobbys finden. “Ich spiele gerne Schlagzeug und lese sehr viel. Mein Freund hat zudem eine Leidenschaft für Autos, die ich auch teile.” VN-TAS

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Youtube angezeigt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.