Besonderer Reiz der Winterzeit

Menschen / 03.12.2021 • 22:14 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Besonderer Reiz der Winterzeit

Worauf freuen Sie sich in der vorweihnachtlichen Winterzeit ganz besonders? Die VN haben nachgefragt.

Besonderer Reiz der Winterzeit
Besonderer Reiz der Winterzeit
Besonderer Reiz der Winterzeit

Genussvolle Vorweihnachtszeit

„Wir haben zu Hause einen schönen offenen Ofen, der in der Winterzeit rege benützt wird“, erklären Claudia (46) und Wilfried Heim (53), Inhaber von „Heim Moden“ und dem „Wünderla“ in Bludenz. Wenn es draußen schneit, versammelt sich die ganze Familie um den Ofen. „Bei uns steht Genuss im Vordergrund. So nutzen wir insbesondere die Vorweihnachtszeit, um die Abende gemütlich gemeinsam mit den Kindern ausklingen zu lassen. Das ist jedes Mal aufs Neue schön.“

Spaziergänge als Ausgleich zum Berufsalltag

Mario Greber (47), Hotelier in Brand und Inhaber von A-Appartements in Bludenz, liebt lange, ausgedehnte Spaziergänge im Schnee: „Ich genieße die Ruhe einer verschneiten Schneelandschaft. Für mich sind Spaziergänge im Freien ein wertvoller Ausgleich zu meinem Berufsalltag. Heuer ist erstmals mein kleiner Sohn Aurel auf meinen Spaziergängen dabei, er wurde im Sommer geboren. Ich freue mich schon auf Ausflüge mit ihm! Und auch auf Saunaabende mit meinen Freunden, sofern dies wieder möglich ist.“

Spazieren gehen mit Kater Linus

Künstlerin Judith Batlogg aus Lorüns freut sich ebenfalls über die Winterzeit: „Der Garten hält Winterschlaf, und so gehe ich mit meinem Katerle Linus im Wald spazieren, wenn nicht zu viel Schnee liegt. Ich male und zeichne in meinem Atelier zu Hause, zünde Kerzen an und binde Kränze. Außerdem suche ich die Wärme des Feuers und trinke viel Tee. Dabei streichle ich meinen Linus“, erzählt die 57-Jährige.