Kleines Reich und reich

Menschen / 06.04.2022 • 17:56 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Adelsexpertin Lisbeth Bischoff und Fürst Albert II. von Monaco. WHSF
Adelsexpertin Lisbeth Bischoff und Fürst Albert II. von Monaco. WHSF

Fürst Albert II. muss lange warten, bis er die Verantwortung über das schillernde Fürstentum übernehmen kann. Sein selbstherrlicher Vater Rainer traut ihm nicht zu, dass er das Zeug zum Regenten hat. Doch Albert beweist, dass er ein kluger, weitsichtiger und geschickter Nachfolger ist. Er hat Monaco den Nymbus des luxuriösen Jetset- und Spielerparadieses bewahrt, aber auch Ansiedlungen sauberer Industrien gefördert. Albert will konsequent und zügig das schlechte Image des Fürstentums aufpolieren.

Mit den Feierlichkeiten am monegassischen Nationalfeiertag am 19. November erreichte damals die offizielle Amtsübernahme von Fürst Albert von Monaco ihren Höhepunkt. Er sei fest entschlossen, Monaco als unabhängigen und souveränen Staat in eine gute Zukunft zu führen, sagt der neue Fürst: „Ich bin meinem Vater sehr dankbar, dass er mich beizeiten an den Amtsgeschäften teil haben ließ. In seinem Namen wurde ich mit unterschiedlichen diplomatischen Missionen betraut, mit Missionen, die für unser Fürstentum werben sollten, und auch mit Vertretungen bei den internationalen Organisationen – UNO und Rotes Kreuz und viele mehr. Ich habe dabei immer versucht, meinen Vater bestmöglich zu vertreten und Monaco zu Bekanntheit zu verhelfen.“

In einer traditionellen Zeremonie wurden dem damals 47-Jährigen symbolisch die Schlüssel von Monaco überreicht. Ein Fest, das bis in die frühen Morgenstunden dauerte und bei dem mehr als 60.000 Champagnerflaschen geköpft wurden. Inzwischen beweist sich Albert als respektabler Regent.

Nur sein Privatleben gibt immer noch Anlass zu Spekulationen. Da kann auch seine Heirat mit Charlene Wittstock nichts ändern. Was bei Hofe geschieht, interessiert.

Und vielleicht ist es doch keine Mär, dass Queen Victoria immer, wenn sie mit der Kutsche durch Monaco gereist ist, die Vorhänge zuziehen hat lassen.

„Fürst Albert II. beweist sich inzwischen als respektabler Regent.“

Lisbeth Bischoff ist Adelsexpertin und lebt in Dornbirn

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.