Wettbewerb: Der “Goldene Apfel” blieb im Land

Menschen / 28.04.2022 • 09:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Wettbewerb: Der "Goldene Apfel" blieb im Land
APA, Meusburger

Vorarlberger Edelbranderzeuger bei „Schnaps im Schloss“ erfolgreich.

Reichenau an der Rax Der „Goldene Apfel“ ist der Spezialpreis beim Wettbewerb „Schnaps im Schloss“ in Reichenau an der Rax. Ihn gewann 2019 Albert Loacker aus Götzis, und er bleibt im Ländle.

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause bekam ihn heuer Elmar Brunn („Wälder Brände“) aus Krumbach. Brunn ist über die Partnerschaft der Gemeinden Krumbach im Ländle und in Niederösterreich sowie seinen Brennerkollegen Werner Kölbl vor mehr als zehn Jahren zum Bewerb gekommen und hat seitdem eine Reihe Vorarlberger Brenner dazu gebracht.

Elmar Brunn, Albert Loacker, Birgit Hefel und Wilfried Amann. <span class="copyright">A. Meusburger</span>
Elmar Brunn, Albert Loacker, Birgit Hefel und Wilfried Amann. A. Meusburger

Neben dem „Goldenen Apfel“ holte er die Sortensiege für „Apfelbrand Reserve“ und Gin, Birgit Hefel aus Wolfurt (MaDia) den Sortensieg für „Apfel-Birne-Holunder“. Von den 70 Teilnehmern waren Hefel mit acht, Brunn mit sechs und Loacker mit vier Goldmedaillen erfolgreich. Für Georg Faißt aus Lingenau und Sigi Wohlgenannt aus Dornbirn gab es je eine „Goldene“, für „Himbeer“-Sortensieger Michael Salcher aus Nüziders sechs Goldmedaillen.

Simon Amann, Eileen Helfer, Evelin und Georg Faißt.
Simon Amann, Eileen Helfer, Evelin und Georg Faißt.
Sigi und Edith Wohlgenannt.
Sigi und Edith Wohlgenannt.
Maria und Bgm. Hannes Döllerer, Tourismuschefin Sabine Tauchner.
Maria und Bgm. Hannes Döllerer, Tourismuschefin Sabine Tauchner.
Mostprinzessin Katharina I. Tolstiuk und Edelbrandprinzessin Heidi I. Gansterer.
Mostprinzessin Katharina I. Tolstiuk und Edelbrandprinzessin Heidi I. Gansterer.