Große Formen und optische Effekte

Menschen / 20.10.2022 • 21:49 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ingrid Fürhapter (Franz-Michael-Felder-Archiv) und Kuratorin Judith Reichart.
Ingrid Fürhapter (Franz-Michael-Felder-Archiv) und Kuratorin Judith Reichart.

Unter dem Titel „The Shape of Light“ wurde im Magazin 4 in Bregenz eine Ausstellung mit Arbeiten von Olena Dombrovska eröffnet. Die 1985 in Odessa geborene Künstlerin floh auf Grund der Kriegsereignisse aus der Ukraine nach Dänemark und arbeitete im Rahmen des dreimonatigen „Artist in Residence Fellowship 2022“ Stipendiums der Landeshauptstadt seit Mitte Juli in Bregenz an ihren Arbeiten. Für die, bis 26. Oktober 2022 zu sehende Ausstellung brachte Olena Dombrovska mit minimalen künstlerischen Mitteln, Linien und geometrischen Konturen große Formen und optische Effekte zum Ausdruck.

Kunstinteressierte Gäste

Bei der Vernissage konnte Kulturstadtrat Michael Rauth zahlreiche Besucher begrüßen. Darunter Bürgermeister Michael Ritsch, Christoph und Maria Jungblut, Renate Adadevoh, Armin Fidler, Architektin Kornelia Rhomberg, sowie die Künstler Angelo Rovento, Angelika Rümmele, Uwe Jänsch und Alexander Stark.

Die Künstlerinnen Anna Movenko und Tetiana Kostenko.
Die Künstlerinnen Anna Movenko und Tetiana Kostenko.
Helga und Manfred Allmaier (Kiwanis).
Helga und Manfred Allmaier (Kiwanis).
Bürgermeister Michael Ritsch (r.) mit Künstlerin Olena Dombroska und Stadtrat Michael Rauth bei der Ausstellungseröffnung im Magazin 4. sie
Bürgermeister Michael Ritsch (r.) mit Künstlerin Olena Dombroska und Stadtrat Michael Rauth bei der Ausstellungseröffnung im Magazin 4. sie

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.