Eckart von Hirschhausen beendet Bühnenkarriere

Menschen / 14.11.2022 • 21:51 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Eckart von Hirschhausen möchte sich mehr für den Klimaschutz einsetzen. Julian Engels
Eckart von Hirschhausen möchte sich mehr für den Klimaschutz einsetzen. Julian Engels

berlin Der deutsche Kabarettist und Arzt Eckart von Hirschhausen beendet seine Bühnenkarriere, um mehr Zeit für seine Stiftung und den Klimaschutz zu haben. „Ich will den relevantesten Beitrag leisten zur Gesunderhaltung von Mensch und Erde. Dafür möchte ich mit meiner Stiftung ‚Gesunde Erde – Gesunde Menschen‘ mehr Zeit haben“, sagte er.

Man denke, Künstlerleben sei Freiheit pur, so der 55-Jährige. „Aber de facto ist man ja auf zwei, drei Jahre im Voraus verplant. Wenn ich Bühnenprogramm mache, kann ich keinen Sonderurlaub machen.“ Er sei zurzeit etwa nicht in Ägypten auf der Weltklimakonferenz, da er Termine auf seiner Tour habe. „Ich kann im Moment an ganz vielen Sachen, die mich wahnsinnig interessieren und wo ich einen Beitrag leisten könnte, nicht teilnehmen, weil ich verplant bin.“ Die letzten Möglichkeiten, von Hirschhausen live auf der Bühne zu sehen, gibt‘s noch bis zum 29. März 2023. Danach sind 35 Jahre Bühnenleben erst einmal Geschichte.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.