Eine, zwei oder drei Katzen?

Miete / 02.07.2020 • 14:21 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
In Absprache mit dem Vermieter klappt es mit der Tierhaltung.Shutterstock
In Absprache mit dem Vermieter klappt es mit der Tierhaltung.Shutterstock

Von der Art bis zur Anzahl: Für das Halten von Haustieren in Mietwohnungen
ist einiges zu beachten.

Wohnen Grundsätzlich darf man „gewöhnliche“ Haustiere wie Hunde und Katzen in der Wohnung halten, sofern es im Mietvertrag oder in der Hausordnung nicht anders geregelt ist. Vor mehreren Jahren wurde eine Vertragsklausel, die ein generelles Tierhalteverbot für den Mieter vorsieht, wegen gröblicher Benachteiligung vom OGH aufgehoben. Seither dürfen Vermieter Haustiere nicht generell verbieten. Mit der Haltung der Haustiere dürfen weder andere Menschen gefährdet, unzumutbar belästigt oder fremde Sachen beschädigt werden. Nächtlicher Lärm oder beschädigtes Wohnungsinterieur könnte also durchaus zur Kündigung durch den Vermieter führen. Auch wenn er sich auf Allergien beruft, könnte die Tierhaltung erschwert sein, daher ist es immer ratsam, dem Vermieter vor der Anschaffung eines Haustieres Bescheid zu geben.

Platz für die Katz‘

Katzen sind die in Österreich beliebtesten Haustiere. Katzen sind nicht gerne allein, weswegen sie oft zu zweit gehalten werden. Es gibt übrigens keine exakt definierte Maximalzahl an erlaubten Haustieren. Und solange sich Wohnungskatzen ausschließlich in der Wohnung aufhalten und damit allgemeine Teile des Hauses nicht beschädigen, sind selbst mehrere Katzen kein Problem. Wichtig ist, eine artgerechte Haltung und das Vermeiden von Lärm- und Geruchsbelästigungen zu garantieren. Als Faustregel bei Katzen gilt für die Einzelhaltung ca 50m2, bei zwei Katzen sollten 60m2 zur Verfügung stehen. Wichtig ist die ordnungsgemäße Haltung und Hygiene. Selten gibt es Fälle, in denen 30 oder mehr Tiere aus einer Immobilie geholt werden. Dieses sogenannte „Animal Hording“ oder Tierhortung geht auf falsch verstandene Tierliebe zurück und führt meist zur Kündigung durch den Vermieter.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.