Gut getarnt: Ein Sportwagen im SUV-Outfit

Mobilität / 19.05.2020 • 13:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Gut getarnt: Ein Sportwagen im SUV-Outfit
Auch optisch kein Leisetreter: Der X4 M Competition lässt seine Leistungsfähigkeit schon im Stand erahnen. VN/LERCH

Mit 510 PS ist dieses SUV auf der Überholspur.

Schwarzach Die Märkte in aller Welt verlangen danach: Sport Utility Vehicles (SUV) legen in der Beliebtheit ungebrochen zu. Die Hersteller haben längst ihr Angebot entsprechend erweitert. Kein Konzept, dem nicht ein SUV-Outfit übergestülpt wurde. Vom Cabrio bis zum Sportwagen – alles ist möglich. Vor allem Modelle mit potenten Antrieben und mächtiger Optik stehen bei vielen Kunden hoch im Kurs. Dass sich bei dieser Art Automobil die Geister scheiden, ist wenig überraschend. Des Klimas wegen, natürlich. Aber nicht nur. Wie sinnvoll kann ein Auto mit hohem Schwerpunkt und 510 PS schon sein? Am Konzept der Performance-SUV muss man nichts Gutes finden. Auch wenn man Autos mag.

Autotest: BMW X4 M Performance
Autotest: BMW X4 M Performance

Ein SUV bringt schon mal alle Voraussetzungen mit, die gegen einen Einsatz auf der Rennstrecke sprechen. Das hohe Gewicht und der ungünstige Schwerpunkt sind eine belastende Mitgift. Was BMW dann beim X4 M daraus gemacht hat, verdient jedenfalls Respekt. Wenn jemand aus einem Hochsitz einen Sportler machen kann, dann die Bayern. Das Fahrwerk macht so einiges wett, was als Rücksack mit an Bord ist. Das M-Modell der X-Baureihe kaschiert die konzeptionellen Nachteile auf fast wundersame Weise. Es bleibt die höhere Sitzposition und dennoch vermittelt das 2-Tonnen-Gefährt Fahrspaß pur. Eine exzellente Bremsanlage fängt den Heißsporn gekonnt ein. Keine so leichte Aufgabe, weil der Vorwärtsdrang brachial ist. In der noch etwas schärferen Competition-Variante leistet das 3-Liter-Sechszylinder-Aggregat 510 PS und beschleunigt das Sport-SUV in 4,1 Sekunden auf Tempo 100. Die 8-Gang-Automatik arbeitet blitzschnell, das Allradsystem ist auf maximale Dynamik ausgelegt. Rasch weicht die Skepsis einer gewissen Begeisterung. Mag nicht sonderlich vernünftig sein, so ein Auto. Aber Spaß macht es halt doch. Dafür wurde es auch gebaut. Mit seinem markanten Design, das die Leistungsfähigkeit leicht erahnen lässt, ist der X4 M auch optisch kein Leisetreter. Hier kommt viel Auto, am liebsten auf der Überholspur, ganz ohne Understatement: Wer das mag, wird kaum ein besseres Angebot finden. BMW hat tatsächlich einen Sportwagen im SUV-Outfit, der diese Bezeichnung verdient.

BMW X4 M

Motor/Antrieb 3-Liter-V6-Benziner mit 510 PS, 600 Nm, 8-Gang-Automatik, Allradantrieb

Fahrleistungen/Verbrauch 0 auf 100 in 4,1 Sek; Spitze 280 km/h, Verbrauch 10,6 l (239 g CO2/km), Test: 11,8 Liter

Preis ab 113.850 Euro; Testwagen: 137.670 Euro