Sportlicher ceed: Weniger Türen, mehr Emotionen

Motor / 22.03.2013 • 13:39 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Sportlich, dynamischer Auftritt des dreitürigen Kompaktwagens von Kia, dem pro_cee’d. Foto: werk
Sportlich, dynamischer Auftritt des dreitürigen Kompaktwagens von Kia, dem pro_cee’d. Foto: werk

Kia komplettiert mit dem pro_cee’d seine Kompaktwagen-Familie.

Kia. (VN-mig) Weniger Türen, mehr Sportlichkeit: Kia legt mit dem pro_cee’d die dreitürige Version seines Volumensmodells auf und komplettiert damit die Modellfamilie. In Länge, Breite und Radstand ist er ident mit dem fünftürigen Grundmodell. Mit dem Verzicht auf die beiden hinteren Türen ändert sich allerdings die Design-Charakteristik deutlich. Die Dachlinie wurde um vier Zentimeter gesenkt, die B-Säule um 22 Zentimeter nach hinten versetzt. Auch sonst weist der 3-Türer unterschiedliche Design-Merkmale auf. Das betrifft unter anderem die Heckklappe, Rückleuchten und die hinteren Stoßfänger.

Eigenständiges Design

Mit seiner flachen Dachlinie verfügt der pro_ceed über ein eigenständiges Design. Die Eigenständigkeit ist allerdings auch darauf beschränkt. Motoren, Getriebe und das Fahrwerk sind mit den Schwestermodellen ident. So stehen zwei Benziner mit 100 und 135 PS Leistung und zwei Dieselaggregate mit 90, 110 und alternativ mit 128 PS zur Wahl.

GT-Version folgt im Juni

Die Motoren sorgen für ordentliche Fahrleistungen, wie erste VN-Testfahrten gezeigt haben. Ganz können sie allerdings mit dem dynamischen Auftritt nicht mithalten. Das passende Aggregat zur sportlichen Optik liefert Kia im Juni mit einer GT-Version und 204 PS Leistung nach.

Für ein sportliches Fahrgefühl sorgt schon jetzt ein optional erhältliches Doppelkupplungsgetriebe in Verbindung mit dem stärkeren der beiden Benzinmotoren.

Der Dreitürer kommt im April zu den Händlern. Die Preise: ab 16.290 Euro.

Fakten

Kia pro_cee’d

» Karosserie: 3-türige Version des Kompaktwagens

» Motoren: Zwei Benziner mit 100 und 135 PS, zwei Dieselaggregate mit 90, 110 und 128 PS Leistung, Frontantrieb

Markteinführung: Anfang April

Preise: ab 16.290 Euro