Frische Sporen für den Sporn

Motor / 29.03.2013 • 13:09 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der volle Name des Neuen ist „The New Bentley Flying Spur“, den Zusatz „Continental“ hat er jetzt abgelegt.
Der volle Name des Neuen ist „The New Bentley Flying Spur“, den Zusatz „Continental“ hat er jetzt abgelegt.

Bentley entsendet den Flying Spur nun ohne „Continental“ über die Kontinente.

Bentley. (VN-bkh) Gediegenes hält lange und manchmal auch noch länger. Dennoch stand für den Bentley Flying Spur nach rund sieben Jahren eine Erneuerung an, alleine schon, um auf der Höhe der Zeit zu bleiben. Die luxuriöse Sport-Limousine (mit 650 PS) war 2005 mit dem Namen seines edlen Vorgängers von 1957 auf dem Premium-Markt erschienen, als erstes Modell, das unter dem Dach des Volkswagen-Konzerns entwickelt worden war.

Nach einer kleinen Modifizierung 2008 und dem Familienzuwachs in Form der Speed-Version (mit 610 PS) wurde er nun von Grund auf neu bearbeitet. Der Hersteller gibt an, dass mehr als 600 neue Teile den bisherigen „Bentley Continental Flying Spur“ vom neuen „The New Bentley Flying Spur“ unterscheiden. Somit hat man seinen Namen um das „Continental“ reduziert. Minimiert wurde außerdem nicht nur das Gewicht – mittels Alu-Teilen um bis zu fünfzig Kilogramm (auf 2475 kg) –, sondern dank der gestrafften Karosserie-Linie auch der cW-Wert, der nun bei 0,29 liegt.

Aufgefrischt sind die Sporen des neuen fliegenden Sporns: Der 6,0-Liter-W12-Benziner mit Doppelturbo liefert nun 625 PS (bei 6000 U/min), bei einem Maximal-Drehmoment von 800 Nm (ab 2000 U/min). Das Wechseln der Gangstufen übernimmt eine Achtgang-Automatik (von ZF). Man kann dabei – wenn man darauf besteht, den Bentley selbst zu lenken – via Schaltwippen mitwirken.

Ob man selbst fährt oder sich fahren lässt: Die Inneneinrichtung ist wie gewohnt gediegen. Und, wie Design und Technik, an die aktuellen Zeiten angepasst. So gesellt sich etwa zu den handgenähten Lederbezügen eine Touch-Screen-Informationszentrale, die alle aktuellen Anforderungen erfüllt, plus Infotainment-System samt Multimedia-Playern, im Fond eine permanente Internet-Anbindung via eigenem WLAN-Hotspot.

Fakten

Bentley Flying Spur

» Motor: 6,0-Liter-W12 Bi-Turbo, 635 PS, 800 Nm, 8-Gang-Automatik, 0 auf 100 in 4,6 sec, 322 km/h Top-Speed, 14,7 l Benzin Mix-Verbrauch

» Antrieb: Allradantrieb

» Preis: ab 260.000 Euro

» Markteinführung: Bestellungen ab sofort. Lieferzeit: etwa acht Monate