50 Jahre Mazda-Mittelklasse

Motor / 04.10.2013 • 13:44 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Stardesigner Bertone entwarf für die Japaner vor 50 Jahren das Mittelklasse-Modell Luce. Foto: werk
Stardesigner Bertone entwarf für die Japaner vor 50 Jahren das Mittelklasse-Modell Luce. Foto: werk

Mit dem Luce legte Mazda vor 50 Jahren den Grundstein für den späteren Erfolg der Mazda6-Baureihe.

Mazda. Mit dem 6er hat Mazda in diesem Jahr die neue Generation seines Mittelklassemodells präsentiert, das sich durch sein Design und die besondere Motorentechnologie auszeichnet. Den Grundstein für den Einstieg in das Segment legte vor 50 Jahren der Mazda Luce. Er wurde im Spätsommer 1963 auf der Tokyo Motor Show mit lichten und leichten Linien als Alternative zu etablierten Europäern in der Mittelklasse präsentiert: Zuerst als extravagantes Concept aus einer Kooperation mit dem italienischen Stardesigner Bertone, wenig später aber auch als erfolgreiches Serienmodell, mit dem Mazda den Start in Europa wagte.

Der Luce – italienisch für Licht – zeigte sich damals recht avantgardistisch. So führte der Mazda nicht nur hell strahlende Doppelscheinwerfer in die Mittelklasse ein, sondern auch außergewöhnliche Metallic-Lackierungen. Die golden oder silbern schimmernden Metallic-
Farben, die im Auge der Betrachter ständig in Bewegung schienen, machten bald ebenso Mode wie der Luce Station Wagon als erster Lifestyle-Kombi seiner Klasse.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.