Weitere Premieren. Messerundgang auf dem Autosalon Genf 2015

Motor / 06.03.2015 • 10:14 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
„Ausgesaugt“Saugmotoren scheinen bei Ferrari aus der Mode zu geraten. Jetzt setzt auch Ferrari beim 458-Nachfolger einen V8-Biturbo ein. So feiert der Ferrari 488 GTB in Genf Weltpremiere mit einem doppelt aufgeladenen 3,9-Liter-Triebwerk, das bereits im California Dienst tut. Allerdings wurde der Motor kräftig überarbeitet. Das Ergebnis: 670 PS Leistung, 0 auf 100 in drei Sekunden, Spitze bei 335 km/h.
„Ausgesaugt“
Saugmotoren scheinen bei Ferrari aus der Mode zu geraten. Jetzt setzt auch Ferrari beim 458-Nachfolger einen V8-Biturbo ein. So feiert der Ferrari 488 GTB in Genf Weltpremiere mit einem doppelt aufgeladenen 3,9-Liter-Triebwerk, das bereits im California Dienst tut. Allerdings wurde der Motor kräftig überarbeitet. Das Ergebnis: 670 PS Leistung, 0 auf 100 in drei Sekunden, Spitze bei 335 km/h.
FeinschliffBentley hat der Continental-Baureihe einen Feinschliff verpasst. Die Luxus-Sportmodelle wurden optisch dezent überarbeitet und kommen im Sommer auf den Markt.
Feinschliff
Bentley hat der Continental-Baureihe einen Feinschliff verpasst. Die Luxus-Sportmodelle wurden optisch dezent überarbeitet und kommen im Sommer auf den Markt.