Opel erfindet seinen Bestseller neu

Motor / 02.10.2015 • 15:55 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Im neuen Gewand: Der Opel Astra wirkt flacher und agiler. Was er auch – wie erste VN-Testfahrten zeigen – auf der Straße ist. Fotos: werk
Im neuen Gewand: Der Opel Astra wirkt flacher und agiler. Was er auch – wie erste VN-Testfahrten zeigen – auf der Straße ist. Fotos: werk

Der neue Astra: abgespeckt, aufgeräumt, gehübscht und mit viel Technik aufgewertet.

Opel. Er soll ein Ärgernis sein für die da oben in den gehobenen Automobil-Klassen. Mit Technik-Features, die man gewöhnlich nur in drei- bis viermal so teuren Fahrzeugen findet, startet die Neuauflage des Bestsellers von Opel zu einem Höhenflug. Zumindest im Werbespot ist das so. Dort springt er einfach über die Top-Modelle von Audi, Mercedes und BMW. Demokratisierung bei Top-Technologien nennen sie das in Rüsselsheim und bieten Matrix-Licht und Sitze mit Massagefunktion. Erstmals in diesem Segment sei das so. Opel hat gerade seinen Verkaufsschlager neu erfunden. 24 Millionen verkaufte Fahrzeuge seit 1936 (viele Jahre davon als Kadett) sind ein stolzes Erbe für den Neuen, der alles besser kann. Abgespeckt, aufgeräumt, hübsch gemacht und aufgewertet steht die nächste Astra-Generation ab November bei den Händlern.

200 Kilogramm abgespeckt

Auf die Gewichtsreduktion ist der Hersteller besonders stolz. 200 Kilogramm hat die radikale Diät gebracht. Überall sind die Pfunde gepurzelt. Karosserie, Fahrwerk, Motoren und selbst bei den Sitzen. Man muss gar nicht viel von Autos und Technik wissen, um zu verstehen, was so ein Abspecken bringt. Wer weniger auf der Hüfte hat, bewegt sich leichter, ist also agiler. Und natürlich steigt auch die Effizienz, weil die Motoren im wahrsten Sinne des Wortes leichtes Spiel mit dem Fahrzeug haben. Diese Leichtigkeit sieht man dem Astra jetzt auch an. Dafür ist das Design-Team verantwortlich. Flacher und sportlicher wirkt der kompakte Rüsselsheimer schon im Stand. Der Luftwiderstand ist mit 0,285 so niedrig wie nie zuvor. Opel hat den Bestseller außen hübsch gemacht und innen gründlich aufgeräumt. Die vielen Knöpfe und Schalter des Vorgängers sind jetzt Geschichte. Und er bietet noch etwas mehr Platz. Ein paar Millimeter im Kopfbereich, bei den Beinen und im Fond. Erwähnenswert ist das deshalb, weil das Fahrzeug selbst um fünf Zentimeter kürzer und um 2,5 Zentimeter niedriger ist. Ja, so was geht.

Bei Opel haben sie längst eine Motorenoffensive gestartet. Davon profitiert jetzt auch der Neuzugang. Ausschließlich Triebwerke der jüngsten Generation kommen zum Einsatz. 1-Liter, 1,4-Liter- und 1,6-Liter-Benziner und 1,6-Liter-Diesel mit einem Leistungsspektrum von 95 bis 200 PS stehen zur Wahl. Bei ersten VN-Testfahrten haben die Aggregate vor allem mit ihrer Laufruhe überzeugt. Hocheffizient sind sie auch. So braucht der sparsamste Motor, ein Diesel mit 110 PS, lediglich 3,4 Liter auf 100 Kilometer.

Feinste Fahreigenschaften

Große Fortschritte macht der neue Astra auch beim Handling. Ein gut abgestimmtes Fahrwerk und eine steifere Karosserie zeichnen dafür verantwortlich. Und natürlich spielt beim Fahrkomfort das Gewicht eine gewichtige Rolle.

Vollgestopft mit modernsten Technologien will der Astra also die Oberklasse ärgern. Das „Matrix-Fernlicht IntelliLux LED“ leuchtet die Straße eigenständig aus. Bei 80 km/h können Hindernisse bis zu 40 Meter früher erkannt werden. Das kann Leben retten. Wie auch die vielen Fahrer-Assistenzsysteme oder Opel On-Star, quasi ein „Schutzengel“, der im Notfall Helfer über einen solchen informiert. Und was der Astra noch sein will: ein Smartphone auf Rädern.

Neue Optik und viel moderne Technik an Bord.
Neue Optik und viel moderne Technik an Bord.
Aufgeräumt: Viele Knöpfe sind verschwunden.
Aufgeräumt: Viele Knöpfe sind verschwunden.

Fakten

Motor/Antrieb: 1,0 Benziner mit 105 PS; 1,4 Benziner mit 125 bzw. 150 PS; 1,6 Benziner mit 200 PS; 1,6 Diesel mit 95, 110 bzw. 136 PS

Karosserie: Fünftürer Fließheck, Kombi Astra Sports Tourer ab Anfang 2016

Preis: ab 16.890 Euro (Benziner), 17.790 (Diesel)
Marktstart: 7. November