Mit der Erfahrung aus dem Rennsport

Motor / 16.10.2015 • 14:05 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der Peugeot 308 GTi by Peugeot Sport ist mit einem Leistungsgewicht von 4,46 Kilogramm pro PS auf der Rennstrecke ein Hit.
Der Peugeot 308 GTi by Peugeot Sport ist mit einem Leistungsgewicht von 4,46 Kilogramm pro PS auf der Rennstrecke ein Hit.

Kompaktsportler mit 270 PS Leistung: Peugeot verbindet Alltag mit Rennsport.

Peugeot. Die Bilder rauschen schnell geschnitten über die Leinwand. Die Rennsport-Vergangenheit von Peugeot ist eine Erfolgsgeschichte. Die ganze Erfahrung von Rundstreckenrennen und Rallyes haben die Franzosen jetzt in ihr jüngstes Performance-Modell gesteckt: dem Peugeot 308 GTi by Peugeot Sport. Und der verbindet höchste Alltagstauglichkeit mit purer Motorsportleidenschaft. Beides haben die VN bei ausführlichen Testfahrten im Alltagsbetrieb und auf der Rennstrecke erfahren.

Basis bildet die fünftürige Version des Bestsellers 308. Der Golf-Gegner fährt geduckt vor. Um elf Millimeter hat die Sportabteilung den Kompaktwagen gesenkt und ihn mit einigen Modifikationen an Front, Heck und im Innenraum auch optisch auf Sport getrimmt.

Dass er seinem dynamischen Look auch gerecht wird, dafür sorgt ein 1,6-Liter-Benziner, der es auf mächtige 270 PS Leistung bringt. Mit so wenig Hubraum so viel Power ist rekordverdächtig. Und der kleine Motor hat noch einen großen Vorteil: Er ist leicht. Wie auch der Rest des Fahrzeugs. Hauptverantwortlich dafür ist die Plattform. Mit einem Leergewicht von nur 1205 Kilogramm (vollgetankt) ist der 308 GTi das Leichtgewicht im Wettbewerb. Sein Leistungsgewicht von 4,46 Kilogramm pro PS ist von der Konkurrenz unerreicht. Das macht ihn auf der Rennstrecke zu einem echten Geschoß. Wenig Gewicht, viel Leistung bedeuten in der Praxis beste Rennsport-Performance. Erhöht wird diese noch durch ein Torsen-Differenzial, das beim Herausbeschleunigen aus Kurven für bessere Traktion sorgt.

Motorleistung und Fahrdynamik sind bemerkenswert gut. Bereits ein kurzer Blick auf das Datenblatt verrät viel über die Performance. 0 auf 100 in nur 6 Sekunden. Gleichzeitig gibt der Hersteller einen Normverbrauch von lediglich 6 Litern Sprit an, was ebenfalls einen Bestwert im Segment darstellt.

Das ergonomische Cockpit mit seinem kleinen Lenkrad und Sitze mit gutem Seitenhalt sprechen für die sportlichen Ambitionen. Platzangebot und ein ausgewogenes Fahrwerk, das für ein ordentliches Maß an Komfort sorgt, unterstreichen die Alltagstauglichkeit.

Das Allroundtalent fährt Mitte November bei den Händlern vor. Der Preis: 142,40 Euro pro PS – ein sportliches Angebot.

Die Alltagstauglichkeit kommt nicht zu kurz.
Die Alltagstauglichkeit kommt nicht zu kurz.
Ergonomisches Cockpit, sportliches Ambiente.
Ergonomisches Cockpit, sportliches Ambiente.

Fakten

Motor/Antrieb: 1,6-Liter-Benziner mit 270 PS Leistung, 330 Nm Drehmoment, Frontantrieb, manuelle 6-Gang-Schaltung

Fahrleistung/Verbrauch: 0 auf 100 in 6 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 250 km/h (abgeregelt), 6 l Verbrauch (139 g CO2/km)

Marktstart/Preis: ab 19. November/ ab 38.450 Euro