Verkaufsschub durch neuen Q7

16.10.2015 • 12:05 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
In Europa stark gefragt: der neue Audi Q7. Foto: werk
In Europa stark gefragt: der neue Audi Q7. Foto: werk

Audi. Mit rund 170.900 Automobilen steigerte die Audi AG ihre Auslieferungen im September weltweit um 6,8 Prozent. In Amerika legten die Verkäufe um 11,9 Prozent zu, das Europa-Geschäft der Marke stieg um 8,8 Prozent. Das Unternehmen meldet den stärksten September-Absatz der Unternehmensgeschichte. Seit Jahresbeginn erhöhten sich die weltweiten Verkäufe der Ingolstädter über alle Modelle um 3,8 Prozent auf rund 1.347.950 Einheiten. Neben dem Audi Q7, dessen Verkäufe sich in Europa im September mehr als verdoppelten (+171,0 Prozent), schnitten auch die Oberklasse-Modelle A7 und A8 positiv ab.