Autonews der Woche Fisker bringt Elektro-SUV / Tesla kündigt das Model Y an / Bentley offeriert den Continental GT mit V8-Aggregat

22.03.2019 • 12:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Elektroautomarke Fisker hat erste Details zu einem künftigen SUV-Modell bekannt gegeben. Der in den USA beheimatete Hersteller plant ein Volumenmodell, das zu Preisen unter 35.000 Euro ab 2021 angeboten werden soll. Die elektrische Reichweite ist mit rund 480 Kilometern angegeben, je ein E-Motor an jederAchse sorgen zusammen für Allradantrieb.
Die Elektroautomarke Fisker hat erste Details zu einem künftigen SUV-Modell bekannt gegeben. Der in den USA beheimatete Hersteller plant ein Volumenmodell, das zu Preisen unter 35.000 Euro ab 2021 angeboten werden soll. Die elektrische Reichweite ist mit rund 480 Kilometern angegeben, je ein E-Motor an jeder

Achse sorgen zusammen für Allradantrieb.

tesla bockt das Model 3 zum SUV auf. Unter dem Namen Model Y soll der Crossover die kalifornische Marke ab Herbst 2020 endgültig zum Volumenhersteller machen. Nach Deutschland dürften die Autos erst 2021 kommen, das vorerst günstigste Modell kostet dann 55.000 Euro und bietet eine Reichweite von 540 Kilometern.
tesla bockt das Model 3 zum SUV auf. Unter dem Namen Model Y soll der Crossover die kalifornische Marke ab Herbst 2020 endgültig zum Volumenhersteller machen. Nach Deutschland dürften die Autos erst 2021 kommen, das vorerst günstigste Modell kostet dann 55.000 Euro und bietet eine Reichweite von 540 Kilometern.
Bentley erweitert Anfang 2020 das Motorenangebot für die Baureihe Continental GT um eine neue V8-Version. Sowohl Coupé als auch das Cabrio sind alternativ mit einem 542 PS und 770 Newtonmeter starken Vierliter-Twinturbo zu haben. Damit knackt der Edel-Brite den 100-km/h-Sprint als Coupé in 4,0 und als Cabriolet in 4,1 Sekunden. In beiden Fällen liegt die Spitze bei 318 km/h.
Bentley erweitert Anfang 2020 das Motorenangebot für die Baureihe Continental GT um eine neue V8-Version. Sowohl Coupé als auch das Cabrio sind alternativ mit einem 542 PS und 770 Newtonmeter starken Vierliter-Twinturbo zu haben. Damit knackt der Edel-Brite den 100-km/h-Sprint als Coupé in 4,0 und als Cabriolet in 4,1 Sekunden. In beiden Fällen liegt die Spitze bei 318 km/h.