Autonews der Woche Hubraumriese von Triumph / Autoindustrie drohen hohe Strafen / VW Nutzfahrzeuge baut Elektro-Lastenrad

Motor / 10.05.2019 • 10:02 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Motorradhersteller Triumph hat eine Neuauflage seines Hubraumriesen Rocket III mit Namenszusatz TFC vorgestellt. TFC steht für Triumph Factory Custom, also für das hauseigene Tuning-Label. Anfang 2020 soll der 330 Kilogramm schwere Power-Cruiser zum Preis von rund 29.000 Euro auf den Markt kommen. Es sind vorläufig nur 750 Exemplare geplant.
Motorradhersteller Triumph hat eine Neuauflage seines Hubraumriesen Rocket III mit Namenszusatz TFC vorgestellt. TFC steht für Triumph Factory Custom, also für das hauseigene Tuning-Label. Anfang 2020 soll der 330 Kilogramm schwere Power-Cruiser zum Preis von rund 29.000 Euro auf den Markt kommen. Es sind vorläufig nur 750 Exemplare geplant.
Zu hohe CO2-Emissionen könnten die Autoindustrie in Europa rund 34 Milliarden Euro an Strafzahlungen kosten. Das hat das Beratungsunternehmen Jato Dynamics nun auf Basis der aktuellen Flottenwerte berechnet. Wirklich fällig wird diese Summer nur, wenn sich am Klimagasausstoß von Neuwagen bis 2021 nichts ändert.
Zu hohe CO2-Emissionen könnten die Autoindustrie in Europa rund 34 Milliarden Euro an Strafzahlungen kosten. Das hat das Beratungsunternehmen Jato Dynamics nun auf Basis der aktuellen Flottenwerte berechnet. Wirklich fällig wird diese Summer nur, wenn sich am Klimagasausstoß von Neuwagen bis 2021 nichts ändert.
Im Herbst startet VW Nutzfahrzeuge die Produktion eines elektrischen Lastenfahrrads. Das bereits auf der IAA Nutzfahrzeuge im vergangenen Jahr vorgestellte Cargo e-Bike mit einer Zuladung von 210 Kilogramm inklusive Fahrer ist für den Lieferverkehr auf der „Letzten Meile“ gedacht. Einen genauen Preis nennt der Hersteller noch nicht, er soll aber unter 5000 Euro liegen.
Im Herbst startet VW Nutzfahrzeuge die Produktion eines elektrischen Lastenfahrrads. Das bereits auf der IAA Nutzfahrzeuge im vergangenen Jahr vorgestellte Cargo e-Bike mit einer Zuladung von 210 Kilogramm inklusive Fahrer ist für den Lieferverkehr auf der „Letzten Meile“ gedacht. Einen genauen Preis nennt der Hersteller noch nicht, er soll aber unter 5000 Euro liegen.