Autonews der Woche Jedes fünfte Auto aus Osteuropa / Pistengerät mit Stromantrieb / Plug-In-Variante des Opel Grandland X

17.05.2019 • 09:20 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Mehr als jedes fünfte in der EU gebaute Auto kommt mittlerweile aus dem Osten Europas, wie eine aktuelle Analyse zeigt. 2018 lag der Anteil der östlichen Mitgliedsländer an der gesamten Pkw- und Nutzfahrzeugproduktion bei 22 Prozent. 2015 waren es nach Daten der Beratungsagentur Inovev 20 Prozent, 2005 erst zehn Prozent.
Mehr als jedes fünfte in der EU gebaute Auto kommt mittlerweile aus dem Osten Europas, wie eine aktuelle Analyse zeigt. 2018 lag der Anteil der östlichen Mitgliedsländer an der gesamten Pkw- und Nutzfahrzeugproduktion bei 22 Prozent. 2015 waren es nach Daten der Beratungsagentur Inovev 20 Prozent, 2005 erst zehn Prozent.
Der Ulmer Geländefahrzeugspezialist Kässbohrer hat mit der Studie PistenBully 100 E eine rein batterieelektrisch angetriebene Schneeraupe vorgestellt. Das Kettenfahrzeug ist mit einer 126-Kilowattstunden-Batterie gerüstet, die eine durchschnittliche Fahrzeit von 2,5 bis 3 Stunden erlauben soll.
Der Ulmer Geländefahrzeugspezialist Kässbohrer hat mit der Studie PistenBully 100 E eine rein batterieelektrisch angetriebene Schneeraupe vorgestellt. Das Kettenfahrzeug ist mit einer 126-Kilowattstunden-Batterie gerüstet, die eine durchschnittliche Fahrzeit von 2,5 bis 3 Stunden erlauben soll.
Opel erweitert mit einer Plug-in-Hybrid-Variante das Motoren- und Antriebskonzept seines Kompakt-SUV Grandland X und macht damit neben der batterieelektrischen Version des Kleinwagens Corsa den nächsten Schritt in Richtung Elektrifizierung seiner Fahrzeugflotte. Die Markteinführung wird für das Frühjahr 2020 erwartet.
Opel erweitert mit einer Plug-in-Hybrid-Variante das Motoren- und Antriebskonzept seines Kompakt-SUV Grandland X und macht damit neben der batterieelektrischen Version des Kleinwagens Corsa den nächsten Schritt in Richtung Elektrifizierung seiner Fahrzeugflotte. Die Markteinführung wird für das Frühjahr 2020 erwartet.