Mit 30 schon eine Legende

28.06.2019 • 07:31 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Neue Designdetails lassen den Clio dynamischer auftreten.Werk
Neue Designdetails lassen den Clio dynamischer auftreten.Werk

Richtig erwachsen präsentiert sich der Renault Clio. Er hat alles an Bord, auch mehr Fertigungsqualität.

Renault Er ist zwar erst 30, aber seine Entwickler empfinden ihn schon als „Legende“. Zum Jubiläum bringt Renault jetzt die fünfte Generation des Kleinwagen-Bestsellers. Ab 2020 auch eine Hybrid-Version.

Neues Niveau

Alle 60 Sekunden wurde bis dato, weltweit gesehen, eine neuer Clio unters Volk gebracht, bilanziert Renault den beachtlichen Erfolg, den die Franzosen unbedingt prolongieren möchten. Die nun am Start stehende fünfte Auflage des kleinen Franzosen hebt den Clio deshalb in so ziemlich allen Bereichen auf ein neues Niveau. Clio V wird den vorwiegend deutschen Mitbewerbern und deren katalanischen bzw. tschechischen Ablegern ordentlich Konkurrenz machen.

Der Clio V hat nicht nur eine Fülle von digitalen Innovationen im Marschgepäck, wie sie bisher in dieser Klasse nicht üblich waren. Er setzt auch markante Schritte in Richtung hin zum automatisierten Fahren und zum voll vernetzten Automobil. Ab 2020 wird der neue Clio auch mit einem Hybridantrieb verfügbar sein.

Wichtiger Schritt

Zu den besonderen Attributen des feschen Kompaktmodells zählen die erstmals in der Kleinwagenklasse verfügbaren Autobahn- und Stauassistenten sowie das Online-Multimediasystem Easy Link. Diese Innovationen bilden, verspricht Renault, einen wichtigen Schritt hin zum automatisierten Fahren und zum voll vernetzten Automobil.

Der österreichische Marktstart des neuen Clio erfolgt im September zu Preisen ab 12.490 Euro. Der Fünftürer kombiniere mit seiner komplett veränderten Interieurgestaltung „Evolution und Revolution“. So qualitätsorientiert war ein Clio-Kommandozentrum noch nie. Zu seinen Extras zählt das fahrerorientierte „Smart Cockpit“. Es ist mit dem Multimediasystem Easy Link gerüstet, einem Glanzstück des neuen Clio. Das System ist auf Wunsch mit einem 9,3-Zoll-Monitor zu ordern. Der Clio verfügt damit über einen der größten Touchscreens seiner Klasse. Erstmals bei Renault erlaubt das Easy Link das Aufspielen von Software-Updates „over the air“.

Auch bei den Fahrerassistenz­systemen fährt der neue Clio mit einem besonders umfangreichen Paket. Zu den Easy-Drive-Funktionen, mit denen Renault das Fahren sicherer machen möchte, zählt als Renault-Premiere der adaptive Tempopilot mit Stop & Go-Funktion. Ebenfalls neu ist der Autobahn- und Stauassistent. Das teilautomatisierte System kann auf mehrspurigen Straßen den Clio komplett übernehmen, beschleunigen, bremsen und dem vorausfahrenden Fahrzeug folgen.

Der neue Clio startet mit drei Benzinmotoren (Drei- und Vierzylinder) und zwischen 72 und 130 PS. Zwei neue Turbodiesel erweitern das Triebwerksprogramm. Ab 2020 wird der neue E-TECH Hybridantrieb das Antriebsangebot ergänzen.

Anders als die beiden vorangegangenen Generationen bietet Renault den neuen Clio nur noch als Fünftürer an. Mit 4,05 Meter Länge ist die Neuauflage 12 Millimeter kürzer als das Vorgängermodell, bietet aber innen mehr Raum.

Zu den besonderen Attributen des feschen Kompaktmodells zählen die erstmals in der Kleinwagenklasse verfügbaren Autobahn- und Stauassistenten sowie das Online-Multimediasystem Easy Link.

Auf dem Weg zum autonomen Fahren.
Auf dem Weg zum autonomen Fahren.
Alles easy: Cockpit wie ein Großer.
Alles easy: Cockpit wie ein Großer.

Fakten und Daten

Motoren drei Benziner (Drei- und Vierzylinder), zwei Turbodiesel, 72 bis 130 PS

Preise ab 12.490 Euro

Markteinführung September 2019