Jetzt kann die Ikone auch Straße

Motor / 13.09.2019 • 07:59 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Ikone ist zurück: In Frankfurt wurde das Geheimnis um den neuen Defender gelüftet.
Die Ikone ist zurück: In Frankfurt wurde das Geheimnis um den neuen Defender gelüftet.

Comeback des Land Rover Defender.

Land Rover Auf der IAA feiert die Wiedergeburt des Geländewagen-Klassikers Land Rover Defender ihre Weltpremiere. Nachdem der Vorgänger vor dreieinhalb Jahren nach zwei Millionen gebauten Exemplaren eingestellt wurde, hatte zunächst niemand mit einer Fortsetzung der Erfolgsgeschichte gerechnet. Die kann jetzt weitergeschrieben werden. Auf der IAA glänzt der moderne Nachfahre des Defender, rundum neu konstruiert und trotzdem auf den ersten Blick als legitimer Enkel zu erkennen. Natürlich die kreisrunden Scheinwerfer-Augen, natürlich der Mut zur ausgeprägten Eckigkeit mit extrem kurzen Überhängen der Karosserie, natürlich das steilgerade Heck mit dem außen angebrachten Reserverad.

Jetzt nutzt der Defender eine selbsttragende Aluminium-Karosserie, die speziell für den Einsatz im harten Gelände weiterentwickelt wurde. Die Luftfederung soll sich auf jeden Untergrund einstellen. Im Alltagsbetrieb auf festen Straßen soll der Brite den gleichen Komfort bieten wie die anderen Modelle von Land Rover. Neu ist auch ein breites Motorenangebot, das Benziner und Diesel mit einem Leistungsspektrum von 200 bis 400 PS bereithält.