Komfortabel auch im Graben und auf Geröll

Motor / 26.09.2019 • 08:04 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Jaguars Einstieg ins SUV-Segment ist auf Performance ausgerichtet. Der ­F-Pace hat bis zu 550 PS (SVR). Preis: ab 50.200 Euro (163 PS, Diesel).
Jaguars Einstieg ins SUV-Segment ist auf Performance ausgerichtet. Der ­F-Pace hat bis zu 550 PS (SVR). Preis:
ab 50.200 Euro (163 PS, Diesel).

PREMIUM-SUV Sports-Utility-Vehicles bleiben im Trend. Polemisch geführten und teils wenig sachlichen Diskussionen zum Trotz. Die Bandbreite der Varianten reicht  vom 3,7-Meter-Winzling à la Suzuki Jimny bis zum 5,34-Meter-Koloss à la Rolls Royce Cullinan. Dazwischen reihen sich Vertreter aller Segmente ein, in unterschiedlichen Auslegungen. In der Premiumklasse kommt es weniger auf die Dimensionen als auf die Motorisierungen und die Ausstattungen an. In den Top-Versionen kann man souverän auf Asphalt reisen und ebenso komfortabel durch mehr oder weniger forderndes Gelände traben. Es kommt nicht mehr darauf an, ob am Ursprung eines Modells ein echter Offroader stand. Doch gehört ein 4×4-System mindes­tens optional zum Ausstattungsumfang. Auf den folgenden Seiten präsentiert die VN die  beliebtesten Modelle der feinen „Hochbeiner“-Sparte.

Das erste neue Modell von DS Automobiles seit der Abnabelung von Citroën ist der DS7 Crossback. Der Preis: ab 34.090 Euro (130 Benziner-PS).

Das erste neue Modell von DS Automobiles seit der Abnabelung von Citroën ist der DS7 Crossback. Der Preis: ab 34.090 Euro (130 Benziner-PS).

Einer der letzten seiner Leiterrahmen-Art ist der Toyota Land Cruiser. In der fünftürigen Top-Version

Einer der letzten seiner Leiterrahmen-Art ist der Toyota Land Cruiser. In der fünftürigen Top-Version „President“ (mit 207 PS) bietet er nebst bekannt hoher Offroad-Expertise oberklasseüblichen Mitgift-Kommoditäten und viel Platz. Der Ab-Preis: 46.800 Euro (Dreitürer mit 177 Diesel-PS).