Corvette: Klappen statt falten

Motor / 11.10.2019 • 12:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Alles neu: Hardtop statt Stoffdach und Heck- statt Frontmotor.werk
Alles neu: Hardtop statt Stoffdach und Heck- statt Frontmotor.werk

Chevrolet Das Cabrio der neuen Chevrolet Corvette erhält erstmals in der Modellgeschichte des Sportwagens ein Hardtop anstelle des üblichen Stoffverdecks. Die Produktion des offenen Zweisitzers soll Anfang 2020 starten. Wann und ob das Cabrio und das ab Ende 2019 gebaute Coupé nach Europa kommen, ist noch unklar.

Das Klappdach soll im Vergleich zum Stoffverdeck für mehr Alltagstauglichkeit und einen besseren Geräuschkomfort sorgen. Das zweiteilige Hardtop aus Kunststoff verschwindet automatisiert binnen 16 Sekunden im Heck, auch während der Fahrt mit bis zu 50 km/h.

Das Dach ist nicht die einzige Neuerung beim US-Sportwagenklassiker. Erstmals ist der V8-Motor nicht unter der vorderen Haube, sondern hinter den Insassen montiert. Die Mittelmotor-Auslegung bietet eine bessere Gewichtsverteilung und soll der Fahrdynamik zugutekommen. Als Motor dient bei Cabrio und Coupé zunächst ausschließlich ein 6,2 Liter großer Saugbenziner mit 495 PS. Stärkere Turbovarianten werden nachgereicht.