Seat schraubt den Marktanteil in Österreich weiter in die Höhe

Motor / 20.12.2019 • 08:59 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Seat bringt 2020 mit dem el-Born sein erstes Elektroauto auf den Markt. Zudem steht die nächste Generation des Leon in den Startlöchern.werk
Seat bringt 2020 mit dem el-Born sein erstes Elektroauto auf den Markt. Zudem steht die nächste Generation des Leon in den Startlöchern.werk

Seat Die spanische VW-Tochter Seat entwickelt sich gegen den rückläufigen Trend am heimischen Automarkt äußert erfolgreich. 2019 wird das beste Jahr in der Geschichte. In den ersten elf Monaten des Jahres hat Seat 19.061 Fahrzeuge abgesetzt (+4,1 Prozent) und beim Marktanteil um 0,5 Prozentpunkte auf 6,2 Prozent zulegen können. Hinter dem Heimmarkt bedeutet dieser Wert den zweitbesten überhaupt.

Die Spanier ernten damit die Früchte vieler unterschiedlicher Anstrengungen. So wurde zuletzt die komplette Modellreihe erneuert und mit einer Digitalisierung der Ausstattung der Fokus auf eine junge Käuferschicht gerichtet. Bei den Modellen ist der Kleinwagen Ibiza unverändert der Verkaufsschlager. Punkten kann Seat auch mit seinen mittlerweile drei SUV im Angebot.

Wachstumskurs fortsetzen

Seat drückt weiter kräftig aufs Gas. Markenchef Wolfgang Wurm kündigt für 2020 ein „Upgrade-Programm“ in Sachen Ausstattung an, das für weitere Impulse sorgen soll. Die Nachfrage ankurbeln soll zudem die nächste Generation des Seat Leon, der neu auf den Markt kommt. Bei Seat steht zudem das erste Elektroauto, der el-Born, in den Startlöchern.

Die exklusive Seat-Tochter Cupra will mit dem Crossover Formentor den Wachstumskurs fortsetzen.