Autonews der Woche Elektroflaggschiff von Mercedes in den Startlöchern / Facelift für den VW Polo / Ausblick auf E-Modelle von Toyota

Motor / 23.04.2021 • 11:29 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mit der Limousine EQS beginnt bei Mercedes nun endgültig das Elektro-Zeitalter. Der lokal emissionsfrei fahrende Bruder der S-Klasse ist das erste Modell auf einer echten E-Plattform und soll mit seinem luxuriösem Charakter nicht nur die an Tesla verlorene Kundschaft zurückerobern. Daten: 333 bis 761 PS, 107,8 kWh Akku, 770 Kilometer Reichweite.
Mit der Limousine EQS beginnt bei Mercedes nun endgültig das Elektro-Zeitalter. Der lokal emissionsfrei fahrende Bruder der S-Klasse ist das erste Modell auf einer echten E-Plattform und soll mit seinem luxuriösem Charakter nicht nur die an Tesla verlorene Kundschaft zurückerobern. Daten: 333 bis 761 PS, 107,8 kWh Akku, 770 Kilometer Reichweite.
VW peppt den Polo auf. Ab September ist die 2017 eingeführte sechste Generation mit verfeinerter Optik, neuen Leuchten, mehr Assistenzsystemen, einer überarbeiteten Ausstattung mit besser bestückter Basisversion erhältlich. Bei den Antrieben bleibt es bei den aufgeladenen Dreizylinder-Benzinern und einer Erdgasvariante. Außerdem wird es weiterhin den GTI mit 205 PS starkem Zweiliter-Benziner geben. Neuerungen finden sich auch im Innenraum des Polo, der mit einem Digital Cockpit und 6,5-Zoll Touchscreen digitaler wird.
VW peppt den Polo auf. Ab September ist die 2017 eingeführte sechste Generation mit verfeinerter Optik, neuen Leuchten, mehr Assistenzsystemen, einer überarbeiteten Ausstattung mit besser bestückter Basisversion erhältlich. Bei den Antrieben bleibt es bei den aufgeladenen Dreizylinder-Benzinern und einer Erdgasvariante. Außerdem wird es weiterhin den GTI mit 205 PS starkem Zweiliter-Benziner geben. Neuerungen finden sich auch im Innenraum des Polo, der mit einem Digital Cockpit und 6,5-Zoll Touchscreen digitaler wird.