Autonews der Woche Toyota bringt ein Elektro-SUV auf den Markt / Achte Auflage des Mercedes SL in den Startlöchern / VW erweiterte die elektrische ID-Familie

Motor / 05.11.2021 • 11:52 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der japanische Hybridpionier Toyota gibt seine Zurückhaltung beim E-Auto auf. Mitte 2022 bringen die Japaner mit dem Kompakt-SUV bZ4X ihr erstes rein batteriebetriebenes Modell auf den Markt. Die Kunden haben die Wahl zwischen Frontantrieb und 204 PS sowie dem Topmodell mit Allradantrieb und 218 PS. Die Reichweite beträgt bis zu 450 Kilometer.
Der japanische Hybridpionier Toyota gibt seine Zurückhaltung beim E-Auto auf. Mitte 2022 bringen die Japaner mit dem Kompakt-SUV bZ4X ihr erstes rein batteriebetriebenes Modell auf den Markt. Die Kunden haben die Wahl zwischen Frontantrieb und 204 PS sowie dem Topmodell mit Allradantrieb und 218 PS. Die Reichweite beträgt bis zu 450 Kilometer.
Der neue Mercedes SL will zurück zu seinen Wurzeln. Mit klassischem Stoffverdeck, dynamischerer Abstimmung und 2+2 Sitzen grenzt sich die achte Auflage der Sportwagen-Ikone deutlich vom zweisitzigen Klappdachgleiter der vor allem auf Komfort und Luxus ausgerichteten Vorgängergeneration ab. Der von der markeneigenen Hochleistungsschmiede AMG entwickelte Roadster kommt Anfang 2022 zunächst in zwei V8-Varianten auf den Markt. Der 4-Liter-Benziner leistet wahlweise 476 PS (SL 55 AMG) bzw. 585 PS (SL 63 AMG).
Der neue Mercedes SL will zurück zu seinen Wurzeln. Mit klassischem Stoffverdeck, dynamischerer Abstimmung und 2+2 Sitzen grenzt sich die achte Auflage der Sportwagen-Ikone deutlich vom zweisitzigen Klappdachgleiter der vor allem auf Komfort und Luxus ausgerichteten Vorgängergeneration ab. Der von der markeneigenen Hochleistungsschmiede AMG entwickelte Roadster kommt Anfang 2022 zunächst in zwei V8-Varianten auf den Markt. Der 4-Liter-Benziner leistet wahlweise 476 PS (SL 55 AMG) bzw. 585 PS (SL 63 AMG).