Autonews der Woche Erster kompater Elektro-Kombi für Europa / Puristisch-sportliche T-Variante des Porsche Macan / Zweite Generation des BMW 2er Active Tourer

Motor / 25.02.2022 • 11:29 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Einen kompakten Kombi mit E-Antrieb gibt es noch nicht auf dem europäischen Markt. Das ändert sich im Frühjahr. Denn ab März steht der MG 5 Electric beim Händler. Das neue Modell ist zum Start mit 156 PS starkem E-Motor, 61,1 kWh großem Akku und einer Reichweite von 400 Kilometern zu haben. Später wird ein Modell mit kleinerer Batterie (50,3 kWh, 320 Kilometer Reichweite) nachgereicht, das aber mit 177 PS eine Spur kräftiger motorisiert ist.
Einen kompakten Kombi mit E-Antrieb gibt es noch nicht auf dem europäischen Markt. Das ändert sich im Frühjahr. Denn ab März steht der MG 5 Electric beim Händler. Das neue Modell ist zum Start mit 156 PS starkem E-Motor, 61,1 kWh großem Akku und einer Reichweite von 400 Kilometern zu haben. Später wird ein Modell mit kleinerer Batterie (50,3 kWh, 320 Kilometer Reichweite) nachgereicht, das aber mit 177 PS eine Spur kräftiger motorisiert ist.
Nach 911 und Boxster legt Porsche nun auch den Macan in einer puristisch-sportlichen „T“-Variante auf. Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-SUV zählen ein speziell abgestimmtes Sportfahrwerk mit elektronischer Dämpferregelung, steifere Stabilisatoren und ein hecklastig ausgelegtes Allradsystem. Optisch setzt sich die neue Variante unter anderem durch graue Karosserie-Zierteile von den anderen Varianten ab. Den Antrieb übernimmt der aus dem Einstiegs-Macan bekannte 2,0-Liter-Vierzylinderbenziner mit 265 PS und Allrad.
Nach 911 und Boxster legt Porsche nun auch den Macan in einer puristisch-sportlichen „T“-Variante auf. Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-SUV zählen ein speziell abgestimmtes Sportfahrwerk mit elektronischer Dämpferregelung, steifere Stabilisatoren und ein hecklastig ausgelegtes Allradsystem. Optisch setzt sich die neue Variante unter anderem durch graue Karosserie-Zierteile von den anderen Varianten ab. Den Antrieb übernimmt der aus dem Einstiegs-Macan bekannte 2,0-Liter-Vierzylinderbenziner mit 265 PS und Allrad.
Dynamischer, stärker und digital hochgerüstet geht der BMW 2er Active Tourer in die zweite Generation. Der Kompakt-Van kommt Ende Februar zunächst als Benziner und Diesel, im Juli werden Plug-in-Hybride nachgereicht. Optisch tritt das 4,39 Meter lange Familienauto selbstbewusster auf als der Vorgänger. An der Front prangt ein großer Nieren-Kühler und am Heck gibt es schmalere, zweigeteilte Leuchten.
Dynamischer, stärker und digital hochgerüstet geht der BMW 2er Active Tourer in die zweite Generation. Der Kompakt-Van kommt Ende Februar zunächst als Benziner und Diesel, im Juli werden Plug-in-Hybride nachgereicht. Optisch tritt das 4,39 Meter lange Familienauto selbstbewusster auf als der Vorgänger. An der Front prangt ein großer Nieren-Kühler und am Heck gibt es schmalere, zweigeteilte Leuchten.