NFL: Dallas schlug Philadelphia, Baltimore gewann in Seattle

APA Ticker / 21.10.2019 • 10:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Die Dallas Cowboys haben nach zuletzt drei Niederlagen wieder einen Sieg in der National Football League (NFL) gefeiert. Die Texaner besiegten am Sonntag im East-Divison-Spitzenspiel der National Football Conference die Philadelphia Eagles klar mit 37:10 (27:7). Die Baltimore Ravens um Quarterback Lamar Jackson überzeugten anschließend mit einem 30:16-(13:13)-Erfolg bei den Seattle Seahawks.

Jackson warf Pässe für 143 Yards und rannte für 116 Yards. Sein Acht-Yard-Touchdown-Lauf war der einzige Offensiv-Touchdown der Ravens gegen die fehleranfälligen Seahawks.

In den frühen Sonntagsspielen hatten sich die San Francisco 49ers bei den Washington Redskins mit 9:0 (0:0) durchgesetzt. Durch den Auswärtssieg gewannen die „Niners“ auch ihr sechstes Saisonspiel. San Franciscos Kicker Robbie Gould verwandelte drei Field-Goal-Versuche bei strömendem Regen in Landover, einem Vorort der US-Hauptstadt. Die von Ersatz-Quarterback Teddy Bridgewater angeführten New Orleans Saints feierten indes mit dem 36:25 (12:10) bei den Chicago Bears ihren fünften Sieg en suite.