viennaARTawards für Janda, Hassfurther, Wipplinger, Bogners

APA Ticker / 22.10.2019 • 19:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Mit dem viennaARTaward wurden am Dienstagabend wieder die Protagonisten der Kunstwelt abseits der Künstler gewürdigt. Bei der Verleihung im Novomatic Forum in Wien durften sich Galerist Martin Janda, Kunsthändler Wolfdietrich Hassfurther, das Sammlerehepaar Gertraud und Dieter Bogner sowie Museumsdirektor Hans-Peter Wipplinger über eine Auszeichnung freuen.

Wipplinger, soeben als Direktor des Wiener Leopold Museums bis 2025 verlängert, erhielt den Preis als Museumsdirektor des Jahres, nicht zuletzt für den „stärkeren Einzug“ der zeitgenössischen Kunst in das Haus sowie für die großen Jubiläumsschauen zum Jahr 1918, wie die Jury begründete. Für ihr „Lebenswerk“ als Sammler wurden Gertraud und Dieter Bogner geehrt, die in ihrem mittelalterlichen Schloss Buchberg nahe Gars am Kamp seit 40 Jahren „Geschichte und Gegenwartskunst“ aufeinandertreffen lassen und einen großen Teil ihrer Sammlung 2007 dem mumok als Schenkung überlassen haben.

Als „klassischer Kunsthändler“ wurde der Auktionator Wolfdietrich Hassfurther ausgezeichnet, für „fachliche Kompetenz, seine Beständigkeit und das unbändige Engagement im Kunsthandel“, als „zeitgenössischer Kunsthändler“ der Galerist Martin Janda, dessen Arbeit sich durch „hohe Qualität der einzelnen Kunstobjekte“ sowie durch die „gute internationale Geschäftstätigkeit“ auszeichne.