Wiesberger und Schwab bei PGA-Championship im Mittelfeld

APA Ticker / 22.09.2019 • 18:32 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Bernd Wiesberger und Matthias Schwab haben sich bei der hoch dotierten BMW PGA-Championship in Surrey am Schlusstag gesteigert. Während Wiesberger nach einer abschließenden 70 das Event der Rolex Serie (7 Mio. Euro) mit acht unter Par auf Platz 17 beendete, machte Schwab mit einer 69 noch 17 Plätze gut und wurde mit 4 unter Par 28. Der Sieg ging mit 20 unter an den Engländer Danny Willett.

„Die Runde heute war wieder okay. Mit fünf Birdies und zwei Bogeys kann ich durchaus leben und mit der Platzierung muss ich am Ende auch zufrieden sein“, sagte Schwab nach der Schlussrunde im Wentworth Golf Club. „Einige Fehler haben schlicht ein besseres Endergebnis verhindert“, meinte der Steirer.

Kommende Woche wartet mit der Alfred Dunhill Links Championship in Schottland ein Golf-Klassiker auf die beiden Österreicher. Dabei wird unter Beisein von viel Prominenz wie immer in St. Andrews, Carnoustie und Kingsbarns gespielt. Das Links-Turnier ist mit 5 Mio. Dollar dotiert.