Auto mit Migranten fuhr in Ungarn in Haus – Sieben Tote

14.12.2021 • 09:06 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
<span class="copyright">HPolice.hu/REUTERS</span>
HPolice.hu/REUTERS

Bei einem Fluchtversuch eines mit Migranten besetzten Fahrzeugs in Ungarn sind nach Polizeiangaben sieben Menschen ums Leben gekommen. Vier weitere Menschen seien verletzt worden, auch der Lenker. Der Fahrer des Autos mit einem serbischen Nummernschild wollte demnach am späten Montagabend einer Verkehrskontrolle in dem Grenzort Morahalom ausweichen. Er sei mit hoher Geschwindigkeit davongefahren, dann aber in ein Haus gerast. Das Auto habe sich dabei überschlagen.

Der Fahrer sei verletzt festgenommen worden, zitierte die Nachrichtenagentur MTI die Polizei am Dienstag. Gegen ihn werde ein Verfahren wegen Menschenhandels und Verursachung eines tödlichen Unfalls eingeleitet.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.