EU gibt grünes Licht für die Finanzmarktsteuer

Politik / 23.10.2012 • 20:52 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Brüssel. Die EU-Kommission hat grünes Licht für die Einführung der Finanztransaktionssteuer im Rahmen der „verstärkten Zusammenarbeit“ von zehn EU-Staaten, darunter Österreich, gegeben. Alle rechtlichen Bedingungen für ein solches Vorhaben – ab dem Jahr 2014 – seien erfüllt, erklärte die EU-Kommission gestern. An der Finanztransaktionssteuer beteiligen sich Deutschland, Frankreich, Österreich, Belgien, Griechenland, Italien, Portugal, die Slowakei, Slowenien und Spanien. Für eine „verstärkte Zusammenarbeit“ einzelner EU-Staaten sind mindestens neun Länder erforderlich.