Türkei drängt auf EU-Beitritt

Politik / 31.10.2012 • 22:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan. Foto: DAPD
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan. Foto: DAPD

Berlin. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat vor den Folgen einer zu langen Verzögerung des EU-Beitritts seines Landes gewarnt. Auf die Frage, ob die Türkei 2023 ein Mitgliedsstaat der Union sein werde, sagte Erdogan am Dienstagabend in Berlin: „So lange wird man uns nicht hinhalten. Aber sollten sie das tun, dann wird die Europäische Union verlieren, zumindest die Türkei.“ Merkel sicherte Erdogan gestern „ehrliche“ Beitrittsverhandlungen zu.