Regierung von Mali gestürzt

Politik / 11.12.2012 • 22:51 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Entschuldigte sich: Ex-Premier Modibo Diarra. Foto: Reuters
Entschuldigte sich: Ex-Premier Modibo Diarra. Foto: Reuters

Bamako. Mit dem erzwungenen Rücktritt der Regierung in Mali haben frühere Putschisten das politische Chaos in dem westafrikanischen Land verschärft. Nur wenige Stunden nach der Erstürmung seines Hauses trat Regierungschef Cheick Modibo Diarra zurück. „Ich entschuldige mich bei allen Menschen in Mali, die unter dieser Krise (…) zu leiden haben“, sagte er gestern Vormittag in einer Fernsehrede. Die Militärs betonten: „Dies ist kein Putsch.“