Beschneidung bleibt erlaubt

Politik / 12.12.2012 • 22:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Berlin. Die Beschneidung von jüdischen und muslimischen Buben soll in Deutschland erlaubt bleiben. Der deutsche Bundestag beschloss am Mittwoch einen Gesetzentwurf der Bundesregierung, wonach solche Eingriffe auch in Zukunft zulässig sind, wenn sie „nach den Regeln der ärztlichen Kunst durchgeführt“ werden. Das bedeutet unter anderem, dass ein Bub im Zweifel eine Betäubung oder Narkose erhält.