Unterstützung für Opposition

Politik / 12.12.2012 • 22:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Marrakesch. Vertreter aus 130 Staaten beschlossen gestern bei einem Treffen in Marokko, die Syrische Opposition offiziell anzuerkennen. Zuvor hatten unter anderem die USA und die EU das Oppositionsbündnis anerkannt. Russland zeigte sich überrascht. Die Anerkennung durch die USA verstoße gegen das Abkommen von Genf, das für Syrien einen Dialog vorsehe, an dem sowohl die Regierung als auch die Opposition teilnehmen sollten.